Donnerstag, 23. November 2017 - 20:58 Uhr | Anmelden

Anzeige

Ganz Forst bangt um Denise

8. September 2017 | Von | Kategorie: Forst & Döbern | | Teilen

Sonntag startet große Stammzellenaktion.

Forst (MB). Am Sonntag, dem 10.09.2017 findet von 11-16 Uhr die DKMS Registrierungsaktion für die Forsterin Denise, 40 Jahre und Mutter eines 14jährigen Sohnes, statt. Jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren kann sich am Sonntag als Stammzell-Spender registrieren lassen. Das dauert etwa 10 Minuten, ist kostenlos und tut nicht weh. Aber auch, wer aus irgendwelchen Gründen nicht selbst zum Spender werden kann, kann die Aktion unterstützen.
Die Organisatoren, Familie und Freunde von Denise sowie die Johanniter Südbrandenburg, haben ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt. Von einem Bambini-Turnier über Polizeihunde-Vorführungen, einer Fahrrad-Codier-Aktion bis hin zu Live-Musik mit Brian Bossert ist alles dabei. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf von Bratwurst, Erbsensuppe, Kuchen und Getränke werden dabei dafür verwendet, die Typisierungen zu finanzieren. Gleiches gilt für den Erlös der Tombola, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Darunter z.B. Signierte Trikots von Energie Cottbus, Dynamo Dresden, Stefan Schäfer oder Freikarten für das Alexander Knappe Konzert in Spremberg. Jeder, der am Sonntag vorbei kommt und ein Los oder eine Bratwurst kauft, tut also etwas Gutes. Auch Ministerpräsident Woidke hat sein Kommen angekündigt. Auch er will sich am Sonntag typisieren lassen und somit vielleicht zu Denises Lebensretter werden.
Die Aktion wird von der Familie und Freunden, sowie den Johannitern Südbrandenburg organisiert. Bislang sind lediglich 300 Forster in der Spenderdatei registriert. Die Organisatoren hoffen darauf, diese Zahl am Sonntag verdoppeln zu können. Für die Registrierung werden lediglich 5 Milliliter Blut abgenommen. Ein kleiner Piecks, der Leben retten kann.
In Abstimmung mit den Organisatoren wird die Stadt Forst am Sonntag die Sperrung der Sperlingsgasse und des Drosselweges vornehmen. Kostenfreie Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz des NP-Marktes in der Cottbuser Straße und auf dem Parkplatz an der Kirche des Ortsteiles Horno. Von beiden Parkplätzen haben die Organisatoren einen Shuttle-Verkehr zur Typisierung eingerichtet.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren