Freitag, 15. Dezember 2017 - 15:00 Uhr | Anmelden

Anzeige

Lauchhammer: Arztpraxis an neuem Ort

22. September 2017 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

Blumen zur Praxiseröffnung: Dr. Tihamér Pap, Geschäftsführer des Elbe-Elster-Klinikum Michael Neugebauer, Bürgermeister Roland Pohlenz (v.l.n.r.) Foto: Stadt Lauchhammer

Ärztliche Versorgung in Grünewalde gesichert.

Lauchhammer (MB).Die hausärztliche wohnortnahe Versorgung in Grünewalde und Umgebung ist langfristig gesichert. Möglich wurde dies in enger Zusammenarbeit zwischen Klinikum Elbe-Elster, Kassenärztlicher Vereinigung, Stadt Lauchhammer und engagierten Vertretern des Ortsteils Grünewalde. Nachdem vor einem Jahr die Hausarztpraxis in der Maasbergstraße aus Altersgründen geschlossen wurde, konnte dank der Initiative des Geschäftsführers des Elbe-Elster-Klinikums, Michael Neugebauer, schon nach kurzer Zeit Dr. Tihamér Pap für die weitere medizinische Versorgung am Standort in der Maasbergstraße gewonnen werden. Für Klaus Uhl und seine Frau war es selbstverständlich, die Praxisräume in ihrem Haus auch künftig dem Allgemeinwohl zur Verfügung zu stellen, bis es eine Alternative gebe. Er selbst hatte hier von 1964 bis 2003 als Allgemeinmediziner praktiziert. Mit der ehemaligen Europaschule, lange Zeit leerstehend, wurde ein geeignetes Objekt gefunden. Michael Neugebauer begrüßte nunmehr alle Gäste zur feierlichen Praxiseinweihung. „Zirka ein Jahr habe es gedauert von der Idee des Praxisbetriebes in diesem Gebäude bis zur Eröffnung.“, erklärte der Klinikchef eingangs und richtete seinen Dank insbesondere an Dr. Pap, der sich bereiterklärt habe, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. „Die Kassenärztliche Vereinigung habe beim Genehmigungsverfahren unbürokratische Hilfe geleistet“, so Michael Neugebauer weiter. Mit den Schwestern Daniela und Loreen steht Pap gut ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung. Seinen Dank richtet er auch an Bürgermeister Roland Pohlenz und Ortsvorsteher Reinhard Lanzke. Er freut sich mit ihnen, gemeinsam etwas für die Menschen vor Ort erreicht zu haben, denn gerade im ländlichen Raum gestalte sich die Ärztesituation immer schwieriger. Besonders wichtig sei ihm auch ein Dank für das Verständnis, die Geduld und das Entgegenkommen von Familie Uhl für die länger als geplante Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten. Diesem Dank schließt sich auch Dr. Tihamér Pap an und stellt fest, „dass die Praxis am neuen Standort jahrzehntelang die hausärztliche Versorgung sichern werde“.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren