Sonntag, 22. Oktober 2017 - 04:42 Uhr | Anmelden

Anzeige

Gaglow feiert den Grünen Bock

6. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen


Der Lausitzpark gehört zu den größten und attraktivsten Einkaufs-
zentren in der Nieder-Lausitz. Am 8.10. wird dort richtig abgefeiert
Foto: PR

Cottbuser Süden hat neben dem Lausitzpark eine Menge zu bieten.

Cottbus-Groß Gaglow (trz). Was ist das heutige Wahrzeichen von Groß Gaglow? Sicherlich der Lausitzpark. Rund 60 Geschäfte und Dienstleister laden in eines der größten Einkaufszentren der namensgebenden Region ein. Direkt an der Autobahn 15 im Cottbuser Süden gelegen, kann im Lausitzpark nach Herzenslust gebummelt und eingekauft werden. An diesem Wochenende auch am Sonntag, 8. Oktober, denn zwischen 13 und 21 Uhr (verkaufsoffen bis 18 Uhr) wird das Lausitzer Bier- und Erntefest gefeiert. Aus diesem Anlass präsentiert Centermanagerin Sylke Schulz-Apelt gemeinsam mit dem Görlitzer Landskron-Braumeister Matthias Grall ein Festbier, das frisch vom Fass ausgeschenkt wird. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher auf den „Grünen Bock“, eine handabgefüllte Lausitzpark-Variante in einer Ein-Liter-Bügelflasche, freuen. Schnell sein lohnt sich: Lediglich 600 Flaschen sind erhältlich.
Darüber hinaus wird auf gesunde Ernährung gesetzt. In der „Bio-Cornflake-Box“ dürfen verschiedenste Sorten probiert und auch gleich vor Ort erworben werden. Mehr noch: Die Proschimer und Schlabendorfer Landfrauen backen frische Quarkspitzen und basteln Herbstschmuck aus Naturmaterialien. Für Musik sorgen „Die Wiesnschwestern“ sowie das kultige „Universal Druckluftorchester“. Und, natürlich: Die Geschäfte des Lausitzparks laden am Sonntagnachmittag zum Bummeln und Einkaufen ein.
Direkt neben dem Lausitzpark lädt das Gewerbegebiet „Am Seegraben“ ein. Zahlreiche Firmen bieten dort ihre Dienste an. Mit am bekanntesten ist natürlich das UCI-Kino. Das Wahrzeichen des traditionellen Dorfes Groß Gaglow ist natürlich der spitz zulaufende Kirchturm. Das weithin sichtbare Gotteshaus bildet den Mittelpunkt des rund 1500 Einwohner zählenden Ortes. Zu einem Dorf gehören natürlich auch Schule und Hort. Übrigens: Bereits am 18. Oktober erfolgt die Grundsteinlegung für den Hortneubau auf dem Hortgelände. Damit geht ein lange gehegter Traum der Gaglower in Erfüllung. Eigentlich sollte der neue Hort bereits stehen, doch das Land hatte einst die Fördermittel gestrichen. Jetzt zahlt der Bund.Auch im Gaglower Dorf gibt es mehrere Gewerbetreibende, die ihre Dienste anbieten. Und wussten Sie, dass es direkt hinter der Gaglower Kirche wunderschöne kleine Teiche gibt? Fahren Sie einfach mal hin. Sie werden staunen! Viel Spaß beim Entdecken!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren