Sonntag, 17. Dezember 2017 - 07:15 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben: Begehrtes Ziel für „Schatzsucher“

6. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Guben | | Teilen

Antwort A war richtig – In unserer letzten Ausgabe hatten wir die Salzmarktstraße in Guben gesucht

Leser erinnern sich an die Salzmarktstraße im Zentrum von Guben.

Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Arno Schulz. Er schreibt folgendes: „Auf dem Foto ist  die Salzmarktstraße gesucht, die von der Klosterstraße bis zur Herrenstraße führte. Markant ist das im Jahr 1879 eingeweihte Gebäude des Hauptpostamtes am Markt 33/36, welches bis zur Salzmarktstraße 4-7 ging, wo auch der Turm für die oberirdisch verlegten Telefonleitungen zu erkennen ist. Der Fotograf muss etwa in der Kronen- oder Baderstraße gestanden haben. Bei den Kämpfen 1945 wurde die Altstadt zerstört, so auch der Straßenzug mit der abgebildeten Salzmarkstrasse. Die Ruinen wurden dann später abgetragen, das Gelände planiert und eine Rasenfläche mit Bäumen angelgt.  In diesem Jahr begannen Bauarbeiten zur Errichtung  eines Einkaufzentrums auf dem ehemaligen Stadtkerngelände, dabei wurden die alten Fundamente und Kellergewölbe der einstigen  Gebäude freigelegt. Offenbar war dies für ‘Schatzsucher’ ein begehrtes Ziel, denn an einem Sonntag habe ich dort ‘fleißige’  Leute in den Kellerruinen hämmern sehen. Zwischenzeitlich ist alles wieder in Vorbereitung der Bebauung  verfüllt und die neuen Fundamente bereits gegossen.“Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Arno Schulz. Er schreibt folgendes: „Auf dem Foto ist  die Salzmarktstraße gesucht, die von der Klosterstraße bis zur Herrenstraße führte. Markant ist das im Jahr 1879 eingeweihte Gebäude des Hauptpostamtes am Markt 33/36, welches bis zur Salzmarktstraße 4-7 ging, wo auch der Turm für die oberirdisch verlegten Telefonleitungen zu erkennen ist. Der Fotograf muss etwa in der Kronen- oder Baderstraße gestanden haben. Bei den Kämpfen 1945 wurde die Altstadt zerstört, so auch der Straßenzug mit der abgebildeten Salzmarkstrasse. Die Ruinen wurden dann später abgetragen, das Gelände planiert und eine Rasenfläche mit Bäumen angelgt.  In diesem Jahr begannen Bauarbeiten zur Errichtung  eines Einkaufzentrums auf dem ehemaligen Stadtkerngelände, dabei wurden die alten Fundamente und Kellergewölbe der einstigen  Gebäude freigelegt. Offenbar war dies für ‘Schatzsucher’ ein begehrtes Ziel, denn an einem Sonntag habe ich dort ‘fleißige’  Leute in den Kellerruinen hämmern sehen. Zwischenzeitlich ist alles wieder in Vorbereitung der Bebauung  verfüllt und die neuen Fundamente bereits gegossen.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren