Mittwoch, 22. November 2017 - 06:30 Uhr | Anmelden

Anzeige

Käfer quälen Spremberger Rotdorne

13. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Spremberg | | Teilen

Die Rotdorne in der Langen Straße sehen derzeit nicht gerade vital aus Foto: T. Richter-Zippack

Zukunft der Bäume in der Langen Straße ist ziemlich ungewiss.

Spremberg (trz). Bereits seit Wochen bieten die Rotdorn-Bäume in der Langen Straße in Spremberg ein trauriges Bild. Das Laub ist längst ab, und manche Gehölze wirken wie vertrocknet.
Der Stadt ist das Problem indes bekannt. „Schon seit mehreren Jahren gibt es einen Befall des Bestandes mit Prachtkäfern (vermutlich Laubholzprachtkäfer). Auch das Schadbild des Borkenkäfer ist erkennbar.“, erklärt Stadtsprecher Alexander Adam.
Hinzu kommt, schon zum Blattaustrieb, ein intensiver Blattlausbefall, der zum Verlust der Blätter führt. Betrachtet man noch die negativen Gegebenheiten des innerstädtischen Standorts der Bäume (eingeschränkter Standraum, hohe Strahlungsintensität, Trockenstress, Tausalze im Boden), so ist davon auszugehen, dass die Stressfaktoren in diesem Jahr zum zeitigen Laubfall geführt haben.
Es bleibt demzufolge nur, den Austrieb im Frühjahr abzu-
warten. Erst dann könne eine Entscheidung zu notwendigen Ersatzpflanzungen getroffen werden.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren