Samstag, 20. Januar 2018 - 00:21 Uhr | Anmelden

Anzeige

Rollsplitt hilft vor dem Winter

13. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Mobil & Kfz | | Teilen

In Proschim wurde vor Kurzem die L 522 mit Rollsplitt versehen. Warum die Überreste mehrere Wochen später noch immer nicht beräumt worden sind und sich die Autofahrer nach wie vor über die 30 Stundenkilometer ärgern müssen, weiß wohl niemand so genau Foto: T. Richter-Zippack

Landesbetrieb Straßenwesen repariert derzeit viele Straßen in der Region.

Region (trz). Autofahrer in der Niederlausitz benötigen in diesen Wochen starke Nerven. Nicht nur wegen diverser Umleitungen, sonderbar geschaltener Ampeln und kaputter Straßen. Sondern ebenso wegen winziger Steinchen, die sich auf zahlreichen Straßen in großer Anzahl wiederfinden. Rollsplitt lautet das Zauberwort. Hinzu gesellen sich Tempolimits zwischen 30 und 40 Stundenkilometern. Außerdem Lackschäden an den Fahrzeugen.
Doch Rollsplitt hat, trotz allem Ärgers, auch eine nützliche Funktion. „Bei diesen Maßnahmen werden mit einfachen Mitteln kleinere Fahrbahnschäden wie z.B. Risse, Ausmagerungen und kleinere Ausbrüche mit Bitumenemulsion und Splitt versiegelt, um zu verhindern, dass sich diese Schäden in der Winterperiode ausweiten“, erklärt Brigitte Sterl vom Landesbetrieb Straßenwesen. Der lose Rollsplitt bleibe dabei für ca. eine Woche auf der Fahrbahn liegen. Die Geschwindigkeit müsse heruntergesetzt werden, damit die notwendige Nachverdichtung durch den Verkehr erfolgen könne. Also etwas mehr Zeit einplanen und langsam fahren.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren