Mittwoch, 22. November 2017 - 06:30 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spremberg: Kita „Bummi“ kehrt mit Knall zurück

20. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Spremberg | | Teilen

Kita-Leiter Oliver Paß und Kathleen Ladwig vom DRK-Kreisverband Niederlausitz präsentieren stolz die komplett sanierte Einrichtung Foto: T. Richter-
Zippack

Kindertagesstätte zieht in komplett sanierte Trattendorfer Einrichtung zurück / Eröffnung am 2.11.

Spremberg (trz). Der 2. November 2017 dürfte in die Chronik der Spremberger Kindertagesstätte „Bummi“ finden. Denn an jenem Donnerstag wird die Einrichtung in der Kraftwerkstraße nach ihrer Komplettsanierung wiedereröffnet. Ab 15 Uhr sind alle Interessenten zum Tag der offenen Tür eingeladen, teilt Kita-Leiter Oliver Paß mit. Die 100 Kinder zwischen null und sechs Jahren sowie die zwölf Erzieher und alle weiteren Mitarbeiter fiebern dem 2.11. entgegen. Denn „Bummi“ erstrahlt in neuem Glanz. In das Gebäude wurden unter anderem eine neue Heizung, neue Bäder, ein barrierefreier Eingang, ein neuer Zugang direkt über die Garderobe, ein Fußboden mit Trittschutz und vieles mehr eingebaut. Ohnehin, so erklärt Oliver Paß, werde dem Schall- und Brandschutz höchste Priorität eingeräumt. Nicht zu vergessen sind die nagelneuen Klemmschutztüren. Blaue Flecken an den Fingern aufgrund zugeschlagener Türen dürften ab sofort also der Vergangenheit angehören. Wer das Gebäude betritt, schnuppert sofort die frische Farbe. Gemeinsam mit den Erziehern sei ein spezielles Farbkonzept abgestimmt worden. Manche Räume sind in freundlichem Grün gehalten, andere in warmem Gelb. Kurzum: Wohlfühl-Farben. Rückblende: Im April hatten die Bauarbeiten begonnen. Zu Werke gingen ausschließlich Firmen aus der Region. Um die Belastungen für Kinder und Betreuer möglichst gering zu halten, zog die komplette Einrichtung auf den Spremberger Georgenberg in ein provisorisches Quartier. „Wir haben uns dort zwar wohlgefühlt, doch die Kita ‚Bummi‘ gehört eben nach Trattendorf“, stellt Kathleen Ladwig vom DRK-Kreisverband Niederlausitz klar. Das Gremium ist seit 22 Jahren Träger der Kindertagesstätte. Das Objekt selbst befindet sich im Eigentum der Stadt Spremberg. Die Kosten für die Komplettsanierung belaufen sich nach Angaben des Rathauses auf rund 490 000 Euro. Davon stammen 75 Prozent aus Fördertöpfen. Noch ein weiteres Wort zur Wiedereinweihung der Kita „Bummi“ am 2. November: Leiter Oliver Paß kündigt für den Abend eine ganz besondere Überraschung an. Diese soll natürlich nicht verraten werden. Nur so viel: „Bummi“ kehrt mit einem Knall an den alten Standort zurück. Gegen 18 Uhr soll das Geheimnis gelüftet werden.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren