Mittwoch, 22. November 2017 - 06:19 Uhr | Anmelden

Anzeige

Aufruf zur Typisierungsaktion

10. November 2017 | Von | Kategorie: Gesundheit | | Teilen

Der 26-jährige Benjamin ist an Leukämie erkrankt. Zur Typisierungsaktion wird deshalb am 19. November in das Cottbuser Familienhaus eingeladen Foto: privat

In Cottbus ist der 26-jährige Benjamin an Leukämie erkrankt. Trotz intensiver medizinischer Maßnahmen werden die Krebszellen nicht rückläufig. Inzwischen steht fest, dass nur eine Stammzelltransplantation Benjamins Leben retten kann. Jetzt müssen seine Eltern, seine vier Geschwister und seine Freundin um sein Leben bangen. Um keine Zeit zu verlieren, planen Benjamins Freunde und Familie eine große Typisierungsaktion am
19. November 2017 im Familienhaus Cottbus, Am Spreeufer 14 in Cottbus. Denn: nur wer sich registrieren lässt, kann als Lebensretter gefunden werden.
Zum Hintergrund: Am letzten Septemberwochenende 2017 steht Benjamin mit seiner Freundin Melanie in einer Warteschlange vor dem Kino, als er plötzlich zusammenbricht. Eine Ärztin, die beide sofort aufsuchen, spricht von Kreislaufproblemen. Doch ein ungutes Gefühl treibt Benjamin am nächsten Tag zu seiner Hausärztin. Die Auswertung der Blutprobe ist erschreckend: Blutkrebs! Benjamin wird sofort in eine Klinik überwiesen. Die Diagnose ist ein Schock. Für Benjamin, für seine Familie, seine Freundin.
In der Klinik erfährt der 26-Jährige, dass nur ein passender Stammzellspender sein Leben retten kann. „Für meinen Sohn tue ich alles. Er ist ein so hilfsbereiter und liebenswerter Mensch, der noch am Anfang seines Lebens steht. Die Angst, ihn zu verlieren, ist groß. Deshalb bitte ich alle Bürger: Bitte kommen Sie zur Aktion am 19. November“, ruft die Mutter auf.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren