Mittwoch, 22. November 2017 - 06:10 Uhr | Anmelden

Anzeige

Döbern: 103. Geburtstag in der Glasfabrik

10. November 2017 | Von | Kategorie: Spree-Neiße | | Teilen

Gelernt ist gelernt: Andreas Stiller (re.) reichte Walter Krumpa die Glasbläserpfeife – und der Senior formte eine Glaskugel, die später für die Bewässerung von Pflanzen eingesetzt wird F.: privat

Der ehemalige Glaswerker Walter Krumpa besucht die Cristalica GmbH in Döbern.

Döbern (MB). Am 23. Oktober 1914 erblickte Walter Krumpa in Döbern das Licht der Welt. Über hundert Jahre später erlebte er einen ganz besonderen Tag. Seine Tochter Heidi Scheiding berichtet davon:
„Als er nach Beendigung der Schule 1927 in der „Glashütte“ anfing zu arbeiten, war er 14 Jahre alt. Er lernte von allen, die bereit waren ihm etwas beizubringen, um sich „Glasmacher“ nennen zu dürfen – wie hätte man sonst auch im Döbern jener Zeit Geld verdienen können. Die harte, heiße Arbeit am Ofen mit glühender, flüssiger Glasschmelze war sicher auch interessant, denn nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nahm Walter Krumpa dort die Arbeit wieder auf. Geldverdienen war wichtiger denn je, denn jetzt galt es, eine Familie zu ernähren. Die Zeit war aber auch an ihm nicht spurlos vorübergegangen, sodass er sich später ein neues Betätigungsfeld suchen musste.
Anlässlich seines 103. Geburtstags hat sich die Pro Seniore Residenz Am Fontaneplatz in Cottbus etwas ganz Besonderes einfallen lassen: sie organisierten für ihn einen Besuch in der Cristalica GmbH in Döbern. Es war eine Überraschung und ein besonderes Erlebnis. Alle waren erstaunt, woran er sich noch erinnern konnte. Besonders nett war die fachkundige Begleitung durch Frau Grote, die immer wieder besondere Erinnerungen bei ihm hervorgerufen hat. Mit dem Geschenk der Cristalica GmbH, einer Kristallplatte mit eingraviertem Bild und Widmung anlässlich seines Geburtstages sowie der Möglichkeit, bei diesem Besuch selbst mit der Glasmacherpfeife einen Wasserspender herzustellen, war dieser Tag zu etwas ganz Besonderem geworden und wird ihm mit Sicherheit im Gedächtnis bleiben. Ich durfte diese besonderen Stunden miterleben und habe mich sehr gefreut, meinen Vater so interessiert und begeistert zu sehen. Er war er sehr beeindruckt und möchte den Vertretern der Cristalica GmbH und der Pro Seniore Residenz Am Fontaneplatz für dieses Erlebnis herzlich danken. Diesem Dank schließe ich mich gerne an.“


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren