Mittwoch, 17. Januar 2018 - 02:23 Uhr | Anmelden

Anzeige

Volleyball: Spitzenspiel in Lindow

15. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Sport | | Teilen

HSV bleibt Dank starker Vorstellung auf Platz 2.

Brandenburgliga (mku). Es bleibt weiter spannend für alle Freunde des HSV Cottbus in der Volleyball-Brandenburgliga.
Am vergangenen Spieltag gastierte neben den Cottbusern (2.) auch die SG Prieros/KWh (1.) beim aktuellen Tabellenvierten, der zweiten Auswahl des SV Lindow Gransee. Allein der Blick auf die ersten Begegnungen dieser Mannschaften läßt Spannung erahnen. Lindow unterlag zu Beginn der Spielzeit dem HSV klar 1:3, konnte aber den aktuellen Tabellenführer 3:2 bezwingen. Der HSV hatte mit 0:3 das deutliche Nachsehen gegen die SG Priesos/KWh. Der vermeintliche Vorteil der Aufsteigern in aller Regel zuteil wird, sei es eine überraschende Spielweise oder höhere Motivation gegen stärkere Gegner, dürfte indes verblasst sein. Die starke Leistung in der Hinrunde beschert den Cottbusern aktuell Platz zwei in der Tabelle und sicher einige Anerkennung bei den Ligakonkurenten.
Das erste Spiel des Tages darf also zurecht als Spitzenspiel bezeichnet werden. Und der HSV knüpfte an die bisher starke Saisonleistung an. Nach 23 Minuten beendeten die Cottbuser den ersten Satz gegen den Tabellenführer erfolgreich zum 1:0. Das die SG Prieros/KWh aber nicht unbegründet auf dem ersten Platz steht bewiesen sie in den folgenden zwei Durchgängen. Nach knapp 50 Minuten und einem wiederum spannenden dritten Satz hatten sie die Partie gedreht (1:2). Den vierten Satz konnten die Cottbuser erneut für sich entscheiden und zwangen den Ligaprimus in den Tie-Break. Am Ende siegte die Routine der SG PKW 15:10 und damit 3:2 nach Sätzen. Spiel zwei konnte ebenfalls die Spielgemeinschaft für sich entscheiden – 3:2 gegen die zweite des SV Lindow Gransee.
Im letzten Spiel des Tages setzte sich der HSV nach Sätzen klar, nach gespielten Punkten aber deutlich spannender, 3:1 durch (20:25; 25:22; 30:28; 25:23).
Die Cottbuser bestätigen abermals ihre Form und rechtfertigen damit ihren zweite Platz.
Die nächsten Begegnungen finden am 6. Januar 2018 beim SV Schulzendorf, in der Turnhalle in der Walter-Rathenau-Straße statt. Zweiter Gegner ist dann der USV Potsdam II.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren