Donnerstag, 26. April 2018 - 21:26 Uhr | Anmelden

Anzeige

Des Jahres letzte Stunde

29. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Kommentar | | Teilen

Wieder mal geschafft! Mancher mag schnaufend aufatmen nach einem schwierigen Jahr, andere buchen es vielleicht auch freudig als ein Erfolgsjahr ab. Je nach Betrachtungsweise, eigenem Beteiligtsein und persönlicher Befindlichkeit fallen die Urteile verschieden aus.
Weitgehende Übereinstimmung gibt es in der Bewertung der politischen Leistungen dieses Jahres. Die waren im Bund wie im Land katastrophal. Mit einer lediglich „geschäftsführenden Regierung“ dümpelt Deutschland einer wachsenden Unzufriedenheit der Bevölkerung entgegen. Für uns Brandenburger steigert sich das noch durch das Potsdamer Desaster. Noch immer glaubt diese verantwortungslose politische Garde, sie könne zum Beispiel einen Flughafen bauen. Das Milliardengrab soll weitere Jahre offen bleiben. Warum zieht keiner den Stecker und gibt der Wirtschaft, die das kann, den Auftrag für einen funktionierenden Flughafen?
Es geht auch manch Gutes mit der Fußnote 2017 in die Annalen. Kann sein, dass dazu die abgebrochene Kreisreform gehört. Sie ist wenigstens zum Lehrstück geworden, dass volkstümliche Vernunft blinden Verwaltungseifer bremsen kann.
Höchstwahrscheinlich wird auch die unmittelbar vor Weihnachten vertragsfest geschriebene Landesstiftung Park und Schloss Branitz viel Freude bringen. Sie ist natürlich kein Ergebnis aus 2017 und auch nicht auf dem Mist der jetzt amtierenden Politik gewachsen. Sie wurde sorgsam über Jahrzehnte (!) erarbeitet. Aber nun ist sie da. Vielleicht als ein Zeichen für ein gutes, offenes, glückliches 2018. Eines mit Gewerbefleiß und hoffentlich auch der einen oder anderen Erleuchtung in Parteistuben. Wir können’s brauchen!


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren