Samstag, 21. April 2018 - 01:50 Uhr | Anmelden

Anzeige

Die Branitzer Geschenke

29. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Verein übergab Parkobjekte und zwei Kunstwerke.

Cottbus (MB). Rechtzeitig vor dem Übergang der bisher städtischen Stiftung Park und Schloss Branitz in eine Landesstiftung übergab der Verein „Fürst Pückler in Branitz“ e.V. seine Geschenke aus den Jahren 2007 bis 2017 per Vereinbarung in Stadteigetum. Die Stadt bringt damit die „Verlorenen Orte“ sowie das Bild „Herbststimmung im Branitzer Park“ von Elisabeth Wolf und ein Pücklerbild von Moritz Götze in die Landesstifung ein.
Mit dem Projekt der Finanzierung „verlorener Orte“ hat der Verein dem Park jeweils an Pücklers Geburtstag am 30. Oktober Objekte zur Vervollkommung des originalgetreuen Pücklerparks übereignet. Das waren zuletzt ein historischer Kandelaber und letztes Jahr als teuerstes Einzelobjekt der Gartenzaun an der Parkschmiede im Werte von fast 22 000 Euro. Insgesamt gab der Verein mit Unterstützung vieler Spender und Sponsoren „dem Beschenkten zum unmittelbaren Besitz“ Gegenstände im Werte von 66 101,51 Euro, was OB Holger Kelch jetzt quittierte.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren