Mittwoch, 21. Februar 2018 - 02:10 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben lebt Partnerschaft mit Gubin

19. Januar 2018 | Von | Kategorie: Guben | | Teilen

Viel zu erzählen gibt es auch in diesem Jahr beim Neujahrsempfang der Städte Guben und Gubin am 26. Januar. Im Gubiner Kulturhaus werden zudem Personen gewürdigt, die sich für das Zusammenwachsen beider Städte bemüht haben Foto: Stadt Guben

Guben (MB). Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro und der Gubiner Rathauschef Bartłomiej Bartczak haben für Freitag, 26. Januar 2018, Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Vereinsleben und Gesellschaft zum gemeinsamen Neujahrsempfang der deutsch-polnischen Eurostadt insGubiner Kulturhaus eingeladen. Zur Festveranstaltung über die Grenzen hinweg werden rund 160 Gäste erwartet – darunter beispielsweise Czesław Fiedorowicz, langjähriger Präsident der Euroregion Spree-Neiße-Bober, Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger, Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne und die renommierte Gubener Künstlerin Sigrid Noack. Die Festgäste werden sowohl durch die beiden Rathauschefs, als auch die Vorsitzende der Gubener Stadtverordnetenversammlung Kerstin Nedoma und ihren Gubiner Amtskollegen Edward Patek sowie die 23. Gubener Apfelkönigin Lydia Günther persönlich empfangen.
Besonders gewürdigt wird zum Neujahrsempfang das Engagement von mehreren Personen, die sich in der Doppelstadt an der Neiße beispielhaft um das grenzüberschreitende Zusammenwachsen bemüht haben. Zudem wird der Titel „Ehrenbürger der Stadt Gubin“ verliehen. Während des zweisprachigen Festempfangs sind verschiedene Festreden und Grußworte geplant, die etwa aktuelle politische Herausforderungen, den europäischen Gemeinschaftsgedanken oder die gelebte Partnerschaft der Städte Guben, Gubin und Laatzen (Niedersachen) thematisch berühren. Es gibt einen Rückblick auf das Jahr 2017 aus Gubener und Gubiner Sicht und die Vorführung eines neuen Imagefilms zur Neißestadt. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung werden unter anderem Schüler der städtischen Musikschule in Gubin sorgen. Das „Neujahrstreffen in der Eurostadt Gubin-Guben“ findet im Rahmen des Kleinprojektefonds der Euroregion Sprewa-Nysa-Bóbr statt. Ziel des Projekts ist die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Vertretern der Verwaltungsbehörden und verschiedener Organisationen beider Städte.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren