Mittwoch, 21. Februar 2018 - 02:17 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Bürger sind Baumhüter

9. Februar 2018 | Von | Kategorie: Cottbus | | Teilen

Merzdorfer wehren sich gegen Abholzung.

Cottbus (mk). 105 Bäume abgeholzt. Der Waldboden von schwerem Gerät zerstört. Stumpen ragen in die Höhe: Keinen schönen Anblick bietet der Wald an der Siedlung am Hammergraben im Cottbuser Ortsteil Merzdorf. Mit dem Cottbuser Ostsee hatte der Ort touristisch viel vor mit dem Wald. Diese Pläne können nun zu den Akten gelegt werden, sagt die Orstvorsteherin Christiane Grandke enttäuscht. Bei einem Vor-Ort-Termin mit der Stadt äußerten 70 Bürger ihren Unmut über das Handeln der Stadt und forderten Klarheit wer, warum diese Abholzung angeordnet hat und warum niemand vorher eingeweiht wurde. Nach dem Treffen kamen sich viele Bürger veräppelt vor. Die Stadtmitarbeiter zitierten das Brandenburgische Waldgesetz. Bürgerfragen wurden nur unbefriedigend beantwortet. Für die Ortsvorsteherin ist klar, dass dieser Zustand so nicht geduldet werden kann. Die über einen Meter hohen Baumstümpfe müssen zurückgesägt werden. Der Damm muss in seinen ursprünglichen Zustand versetzt, der Schotter entfernt und der Boden ausgetauscht werden. Bei der Neupflanzung wird ein Verbissschutz gefordert. Derzeit patrouillieren die Merzdorfer am Wald. Immer wieder fahren Autos mit Hänger in den Wald und entnehmen einfach Bäume, beobachten sie. Christiane Grandke kann sich nicht erklären, wie die Stadt darüber den Überblick hat, wer hier was entnehmen darf. Schließlich kontrolliere diese die Baumentnahme nicht. „Unser Wald hier ist ein Selbstbedienungsladen geworden“, spitzt sie zu und beschreibt wie hier immer wieder Leute im Halbdunkel mit Hängern in den Wald fahren, um Holz zu holen. „Eines steht fest. Die Bürger sind jetzt sehr aufmerksam. Jeden Tag klingelt es an meiner Tür um mir Hinweise mitzuteilen, sagt die Ortsvorsteherin. Sie wirft der Stadt hier Tatenlosigkeit vor. Diesen Freitag gab es erneut einen Vor-Ort-Termin. Zukünftig wird gehofft, dass die Stadt die Bürger über Maßnahmen dieser Größenordnung informiert.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren