Sonntag, 20. Mai 2018 - 12:23 Uhr | Anmelden

Anzeige

Großräschen: Eine Stadtrundfahrt informativ und aktiv erleben

4. Mai 2018 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland | | Teilen

Treffpunkt zur besonderen Stadtrundfahrt ist am 5. Mai um 14 Uhr auf dem Markt in Großräschen. Haltepunkte der Seeschlangen sind der Rundbau am „Haus Kunterbunt“, der DRK-Seniorenwohnpark und das Bürgerhaus Freienhufen Foto: Stadt Großräschen

Großräschens Bürgermeister Thomas Zenker lädt am 5. Mai ein zum Tag der Städtebauförderung.

Großräschen (MB). Am 5. Mai findet zum vierten Mal der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt. Ziel ist es, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung in diesem größeren Rahmen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Großräschen war schon beim ersten Aktionstag dabei und lädt in diesem Jahr zu einer informativen Stadtrundfahrt ein. Im Mittelpunkt stehen unter anderem Maßnahmen für alle Generationen des Förderprogrammes „Soziale Stadt“, das wirtschaftliches Herz – das Gewerbegebiet Woschkower Weg- und der Ortsteil Freienhufen. Vorstandsvorsitzende Bianca Sebischka –Klaus lädt in den DRK-Seniorenwohnpark ein “Gemeinsam mit der Stadt Großräschen möchte der DRK-Kreisverband Lausitz den Seniorenwohn- park nach dem Umbau für das Quartier öffnen. Unsere Cafeteria soll zu einer Begegnungsstätte werden, die neben kulturellen Angeboten auch einen Mittagstisch bietet. Den Teilnehmern der Stadtrundfahrt öffnen wir schon am 5. Mai unsere Türen und werden neben den Konzepten zum Um- und Anbau auch unsere aktuelle Arbeit und unseren Ortsverband Großräschen vorstellen.“. Quartiersmanagerin Karin Krüger ist vor Ort, um soziale Projekte zu präsentieren und zum gemeinsamen Fest „Generationenfrühling“ einzuladen. Aber auch unterwegs gibt es Spannendes und Wissenswertes von den „Stadtführern“ Bürgermeister Thomas Zenker und Bauamtsleiter Max Heyde.Zum Abschluss freut sich Bürgermeister Thomas Zenker auf viele Fragen und angeregte Gespräche im Haus 3 der IBA-Terrassen mit Blick auf den inzwischen gut gefüllten Großräschener See und den Weinberg.


| Teilen |

Anzeige

Schreibe einen Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren