Sonntag, 18. Februar 2018 - 21:16 Uhr | Anmelden

Anzeige

Bilder aus dem alten Spremberg

Liebe Echtes, rede Wahres, trinke Klares

Bilder aus dem alten Forst, Bilder aus dem alten Guben, Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 16. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Liebe Echtes, rede Wahres, trinke Klares

Der Guben/Gubiner Ratskeller hat im weiten Leserland einen guten Ruf Erstaunlich: Überall im Lesergebiet ist nicht nur Guben, sondern auch der tolle Ratskeller in Gubin bekannt. Aus der Größräschener Karl-Marx-Straße schreibt zum Beispiel Jochen Kunzmann ganz knapp: „Es handelt sich hier um das ehemalige Gubener Rathaus. Bärbel Lenhartova aus der Straße des Friedens in Schwarzheide schreibt: „Das ehemalige Rathaus von Guben war bis 1923 Sitz
[mehr…]



Das Spremberger Schloss ist bekannt

Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 5. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Das Spremberger Schloss ist bekannt

Das älteste Bauwerks der Stadt Spremberg war keine schwere Rätselnuss Das Rätsel aus der Vorwoche war wirklich einfach – meinten unsere Leser. Viele schrieben daher kurz und bündig: A) Spremberg. Viola Schiemenz aus Forst äußerte sich etwas ausführlicher: „,Auf dem Rätselbild vom 27. Januar ist das Schloss in Spremberg zu sehen. Spremberg war, wie viele Herrschaften der Niederlausitz, ursprünglich ein Burgward, bestehend aus einem festen
[mehr…]



Damals war’s Spremberg: Wo Vater Kuchen essen ging

Bilder aus dem alten Spremberg | 29. Dezember 2017 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Spremberg: Wo Vater Kuchen essen ging

Leser erinnern sich an den idyllischen Spremberger Ortsteil Cantdorf. Mehrere Leser haben wieder die richtige Lösung zu unserem Rätselbild gewusst. Dazu gehört auch Margitta Voigt. Sie schreibt folgendes: „Der gesuchte Spremberger Ortsteil ist Cantdorf. In den ersten acht Ehejahren wohnte ich mit meinem Mann Detlef in diesem Ortsteil. Er erzählte mir als gebürtiger Cantdorfer folgendes: Auf dem linken Foto befand sich die Cantdorfer Mühle. Unter dem
[mehr…]



Damals war’s Spremberg: Kirche, Eiche, Schule, Scheune

Bilder aus dem alten Spremberg | 22. Dezember 2017 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Spremberg: Kirche, Eiche, Schule, Scheune

Leser erinnern sich an die Dorfkirche in Proschim, die bald Jubiläum feiert. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Martin Boslau. Er schreibt folgendes: „Die Kirche macht auf diesem Foto noch einen ganz frischen Eindruck. Sie wurde 1919 eingeweiht, das heißt wir feiern in Proschim in zwei Jahren das 100-jährige Bestehen unserer Kirche. Das Gebäude, was
[mehr…]



Damals war’s Spremberg: Der Papierladen schließt leider

Bilder aus dem alten Spremberg | 15. Dezember 2017 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Spremberg: Der Papierladen schließt leider

Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Peter Hering: Er schreibt folgendes: „Auf der linken Seite ist der Papierladen Friedrichstraße 9 zu sehen. Leider schließt er nun. Hier gab es immer Spitzen-Service und ein hochwertiges Sortiment. Der Fotograf steht in der Karl Marx Straße und fotografiert in die Kleine Karl Marx Straße.“ Franz Bergmann ergänzt: „Zu
[mehr…]



Damals war’s Spremberg: Ein Wiederaufbau wäre klasse

Bilder aus dem alten Spremberg | 8. Dezember 2017 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Spremberg: Ein Wiederaufbau wäre klasse

Leser erinnern sich an die Dresdener Straße im Herzen von Spremberg Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann: Er schreibt folgendes: „Meiner Meinung nach handelt es sich um die Dresdener Straße im Spremberger Stadtzentrum. Darauf deutet die Breite der Straße hin. Ebenso die einstmals reich vorhandenen Geschäfte. Das Bild stammt aus jeden Fall aus
[mehr…]



Spremberg: „Was ihr seid, das waren wir“

Bilder aus dem alten Spremberg | 24. November 2017 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: „Was ihr seid, das waren wir“

Leser erinnern sich an das alte Eingangstor vom Georgenberg-Friedhof. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Manfred Gnida. Er schreibt folgendes: „Ein Bild, dessen Standort zurzeit durch Wiederaufbau aktuell ist. An der Georgenstraße beim Abzweig zur Kirschallee entstand dieses Foto des historischen Portals. Schon eine Postkarte aus dem Jahr 1913 nutzt diesen Anblick als Motiv. Ebenfalls
[mehr…]



Spremberg war Bahnhofsstadt

Bilder aus dem alten Spremberg | 17. November 2017 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg war Bahnhofsstadt

Leser erinnern sich an die Berliner Straße mit dem alten Stadtbahnhof. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch H.-J. Klammer. Er schreibt folgendes: „In der Ausgabe vom 11.11. ist ein sehr schönes altes Bild zu sehen. Ich schätze aus den 1930er-Jahren. Es zeigt die Berliner Straße in Richtung Zentrum in etwa ab der Einmündung Drebkauer Straße.
[mehr…]



Spremberg: War die Spree damals braun?

Bilder aus dem alten Spremberg | 10. November 2017 | Von | 1 Kommentar »
Spremberg: War die Spree damals braun?

Leser erinnern sich an die Georgenstraße im Zentrum von Spremberg. Mehrere Leser haben die richtige Lösung zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Franz Bergmann. Er schreibt folgendes: „Es kann sich nur um die Georgenstraße in Spremberg handeln. Auf dem Bild ist die Brücke über die Kleine Spree zu sehen mit Blickrichtung Stadtzentrum. Dort gab und gibt es teilweise noch immer zahlreiche
[mehr…]



Spremberg: Gebäude prägt das Stadtbild

Bilder aus dem alten Spremberg | 3. November 2017 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Gebäude prägt das Stadtbild

Mädchenschule ist ein markantes Gebäude im Ort. Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Dazu gehört auch Raik Netzer: „Der heutige Blick fällt auf die ehemalige Mädchenschule in Spremberg, in der schon meine Mutter zur Schule ging und auch unser Heimatdichter Erwin Strittmatter in der Woche über wohnte, wo er beim dem Hausmeisterehepaar einquartiert war. Auch ich wurde dann 1971
[mehr…]