Donnerstag, 19. April 2018 - 19:19 Uhr | Anmelden

Anzeige

Damals war´s

Vor 40 Jahren endete das Provisorium

Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 9. März 2018 | Von | Keine Kommentare »
Vor 40 Jahren endete das Provisorium

Ein Bild, das Erinnerungen der unterschiedlichsten Art weckte Sehr präzise sind diesmal einige Zuschriften, aus denen wir gern zitieren. Horst Klausch aus der Cottbuser Willy-Brandt-Straße meint: „Ein Bild, dass Erinnerungen weckt. Wir blicken auf den Bahnhofsvorplatz. Links waren die Gepäckabfertigung und die Mitropa-Gaststätte. Im Vordergrund links sieht man die Wand des Bahnhofspostamtes Cottbus 2. Der Lkw W 50 mit Plane und Spriegel wird rückwärts an
[mehr…]



Damals war’s Niederlausitz: Eine höchst populäre „Schwarze Jule“

Damals war´s | 2. März 2018 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Niederlausitz: Eine höchst populäre „Schwarze Jule“

Vor allem Forster Leser wollen sie endlich wieder museal gewürdigt sehen. Werner Weiche vom Krummen Weg aus Forst hat von 1955 bis 1957 seine Schlosserlehre auf der Forster Stadteisenbahn absolviert und kann deshalb einige Aussagen zu diesem Bild machen: „Es handelt sich um die Lok Nr.1, die hier das Gelände der Feintuchwerke (Betriebsteil der Forster Tuchfabriken) in der Planckstraße verlässt. Im Hintergrund sehen wir das
[mehr…]



Damals war’s Cottbus: Früher Osterwiese und Busbahnhof

Bilder aus dem alten Cottbus | 2. März 2018 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Cottbus: Früher Osterwiese und Busbahnhof

Das schöne Bild inspirierte zu einer Investition, die sich gerade vollendet. Die Lösung des Rätsels war diesmal nicht schwierig. Es lag der Redaktion aber daran, dieses besonders schöne Bild des frühen Stadt-Stolzes zu zeigen. Helga Jung aus der Cottbuser Hans-Beimler-Straße erinnert sich richtig: „Zu DDR- Zeiten hieß dieser Platz Ernst-Thälmann-Platz und war lange Jahre der zentrale Busbahnhof von Cottbus.“ Erst unmittelbar nach der Wende entstanden
[mehr…]



Hier hielt um 1935 die Stadtbuslinie

Bilder aus dem alten Guben, Bilder aus dem alten Senftenberg, Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 23. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Hier hielt um 1935 die Stadtbuslinie

Fast alle Leser tippten auf Senftenberg, nur einer schwärmte für Ruhland     Natürlich haben diesmal besonders viele Leser aus Senftenberg selbst und aus der näheren Umgebung geschrieben, zum Beispiel Frau Lehmann aus der Neupetershainer Karl-Marx-Straße, Frau Hollenberg aus Saalgast, Mannfred Olidsch aus Hosena, Frank Sirakowski aus Lauchhammer, Ute Justh aus Kleinkmehlen oder Ulrich Korb aus der Kiefernallee in Klettwitz. Sie alle hatten kein Problem
[mehr…]



Platz für den Traum vom Lokführer

Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 23. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Platz für den Traum vom Lokführer

Günter Kobel hat vor dem Krieg im Bahnhof gelernt und dann gearbeitet   Sylvia S. aus Cottbus freut sich: „Tatsächlich ist es diesmal einfach für mich. Zwischen den heutigen Bahnsteigen 6 und 10 befand sich ein Ziegelbau, der nach dem Krieg bis zur Eröffnung des neuen Bahnhofgebäudes als Provisorium diente. Es gab dort Fahrkarten, eine Gepäckaufbewahrung und auch eine Rampe, wo Sperrgepäck aufgegeben und abgeholt
[mehr…]



Liebe Echtes, rede Wahres, trinke Klares

Bilder aus dem alten Forst, Bilder aus dem alten Guben, Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 16. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Liebe Echtes, rede Wahres, trinke Klares

Der Guben/Gubiner Ratskeller hat im weiten Leserland einen guten Ruf Erstaunlich: Überall im Lesergebiet ist nicht nur Guben, sondern auch der tolle Ratskeller in Gubin bekannt. Aus der Größräschener Karl-Marx-Straße schreibt zum Beispiel Jochen Kunzmann ganz knapp: „Es handelt sich hier um das ehemalige Gubener Rathaus. Bärbel Lenhartova aus der Straße des Friedens in Schwarzheide schreibt: „Das ehemalige Rathaus von Guben war bis 1923 Sitz
[mehr…]



Die Tram vorm Theater

Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 16. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Die Tram vorm Theater

Das Bild von 1910 zeigt den Bürgerstolz Viele Leser haben sich gefreut über das besonders schöne Porträit „ihres Theaters“. Gerhard Schneider meint: „Es zeigt den Bürgerstolz, der damals sehr berechtigt war und auch heute noch angebracht ist.“ „Die Bauform der Litfaßsäule, das historische Haltestellenschild, die Kleidung der Personen sowie die kleinen Anpflanzungen deuten auf 1910 hin“ meint Michael Kuhrt. D. Kramer bestätigt: „‘Haltestelle der Straßenbahn’
[mehr…]



Damals war’s Cottbus: Peitz einst für Rock und Eis bekannt

Damals war´s | 9. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Cottbus: Peitz einst für Rock und Eis bekannt

Leser wissen viel zur wechselvollen Geschichte der Stadt. Viele Leser haben die Antwort zu unserem Rätselbild der vergangenen Woche gewusst. Wolfgang Marlow aus Forst erinnert sich, dass unsere Rätselstadt einst auch Rockerhochburg war: „Es handelt sich um Peitz. Aus der Richtung Cottbus kommend, blicken wir in das Stadtinnere. Die Straße führt weiter nach Guben und vor dem Gebäude in der Mitte des Bildes biegt eine
[mehr…]



Das Spremberger Schloss ist bekannt

Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 5. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Das Spremberger Schloss ist bekannt

Das älteste Bauwerks der Stadt Spremberg war keine schwere Rätselnuss Das Rätsel aus der Vorwoche war wirklich einfach – meinten unsere Leser. Viele schrieben daher kurz und bündig: A) Spremberg. Viola Schiemenz aus Forst äußerte sich etwas ausführlicher: „,Auf dem Rätselbild vom 27. Januar ist das Schloss in Spremberg zu sehen. Spremberg war, wie viele Herrschaften der Niederlausitz, ursprünglich ein Burgward, bestehend aus einem festen
[mehr…]



Damals war`s Cottbus: Vorfreude auf den nächsten Sommer

Bilder aus dem alten Cottbus, Cottbus, Damals war´s, Region | 5. Februar 2018 | Von | Keine Kommentare »
Damals war`s Cottbus: Vorfreude auf den nächsten Sommer

Das Rätselfoto sorgte für Heiterkeit und zuweilen etwas Wehmut Nach der kniffligen Aufgabe der Vorwoche war es diesmal leichter. Es gab keine Einsendung mit einer falschen Antwort. Stattdessen sorgten einige Leserzuschriften sogar für Schmunzeln in der Redaktion. So schrieb Sieglinde Sack aus Cottbus: „Die Badeseen, die in Cottbus entstanden, hatten alle eine Plattform für die Rettungsschwimmer. Der Branitzer See ist nicht so lang und schmal,
[mehr…]