Montag, 25. Juni 2018 - 15:25 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Mai 2008

Guben: Das Johann-Franz-Gässchen

Bilder aus dem alten Guben | 31. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Das Johann-Franz-Gässchen

Aus unserer Leserbriefmappe haben wir wieder einige Zuschriften herausgesucht. Dieter Kühn schrieb uns: „Es handelt sich um das „Johann-Frank-Gässchen“. Dieses Gässchen, das wie auch die parallele Wunschwitzgasse, den Markt mit der Salzmarktstraße verband, erinnerte an den Gubener Bürgermeister und Landesältes-ten der Niederlausitz. Er wurde am 1. Juni 1618 in Guben geboren und starb am 18. Juni 1677 auch hier. Johann Frank war Dichter bekannter Kirchenlieder,
[mehr…]



Spremberg: Slamener Brücke eröffnet

Bilder aus dem alten Spremberg | 31. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Slamener Brücke eröffnet

Hans Voelker hat uns das „Damals-war´s-Bild“ der letzten Woche zur Verfügung gestellt und uns dazu erzählt: „Das Foto stammt aus dem Jahr 1972 und zeigt den Andrang der Spremberger bei der Einweihung der Slamer Brücke oberhalb des Kanu-Bootshauses. Die eigentliche Brücke war ja im Krieg zerstört und lag teils noch in der Spree, dann wurde eine Holzbrücke gebaut, weil hier doch ein reger Personenverkehr vorhanden
[mehr…]



Forst: Thumstraße mit Friedrichsplatz

Bilder aus dem alten Forst | 31. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Thumstraße mit Friedrichsplatz

Heute sind es wieder mehrere Leser, die sich mit dem Bild erinnert haben. Andreas Klaus-Peter Rischbeck erzählte am Telefon: „Mit dem Bild hat mir der Märkische Bote eine große Freude gemacht, denn da ist mein Geburtshaus drauf. Aber der Reihe nach; im Vordergrund, wo die Autos stehen, ist der Friedrichsplatz und im Hintergrund die Thumstraße. Das Haus vorn ist von Mureks, da drin bin ich
[mehr…]



Cottbus: Promenade mit Gymnasium

Bilder aus dem alten Cottbus | 31. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Promenade mit Gymnasium

Aus unserer Lesermappe haben wir einige Leserzuschriften herausgesucht. Georg Müller: „Die schöne alte Promenade aus dem 19. Jahrhundert ist C) die heutige Puschkinpromenade, einst jahrhundertelang der Verbindungsweg in West-Ost-Richtung von den drei Brunschwigdörfern bis zum einzigen Spreeübergang nach Sandow entlang der Stadtbefestigung an der Nordseite der Altstadt, also von der heutigen Karl-Marx-Straße bis zur Zimmerstraße/Am Spreeufer. Seit 1879 als Promenadenstraße und ab 1892 als Promenade
[mehr…]



Guben: „Zum Goldenen Schiffchen“

Bilder aus dem alten Guben | 24. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: „Zum Goldenen Schiffchen“

Diesmal haben uns nur wenige Zuschriften erhalten. Dietrich Kühn schrieb: „An der Crossener Brücke begann die Königsstraße. Hier befand sich auch das Hotel ‘Zum Goldenen Schiffchen’. Der Name erinnert an die Weiße-Schifffahrt, die seit dem Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert hinein eine der wichtigsten Erwerbsquellen der Gubener war. Im ‘Wohnungsanzeiger der Stadt Guben’ aus dem Jahr 1866 findet man 59 Mal die Berufsbezeichnung ‘Schiffer’
[mehr…]



Spremberg: Eine Bäckerei-Geschichte

Bilder aus dem alten Spremberg | 24. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Eine Bäckerei-Geschichte

In dieser Woche zitieren wir aus einer Zuschrift von Manfred Gnida: „Zu einer Zeit, als dieses Haus erbaut wurde, war der Georgenberg noch nicht so dicht besiedelt, aber ein Bäckermeister sah damals diesen Standort als eine Marktchance. Führte doch die Ausfahrtsstraße aus der Stadt in Richtung Ost und zur Bahnhofsnähe hier vorbei. So baute der Bäckermeister Wilhelm Topper, der bis zu dieser Zeit eine Pachtbäckerei
[mehr…]



Forst: Mit 750 PS ans Netz

Bilder aus dem alten Forst | 24. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Mit 750 PS ans Netz

Aus der Lesermappe zitieren wir wieder einige Zuschriften. Wolfgang Trommelschläger erzählte uns: „Man sieht auf dem Foto das Maschinenhaus der Ostdeutschen Tuchfabrik in der Parkstraße. Hier stand bis 1945 eine Dampfmaschine der Firma Hartmann Chemnitz mit zwei Zylindern. Sie wurde 1925 montiert und erzeugte rund 500 KW, also 750 PS. In einer Schicht wurden normalerweise 20 Tonnen Rohbraunkohle verfeuert. Nach dem Krieg im Juli 1945
[mehr…]



Cottbus: Vom Wall zum Einkaufszentrum

Bilder aus dem alten Cottbus | 24. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Vom Wall zum Einkaufszentrum

Unsere Leser haben wieder ihre Erinnerungen mitgeteilt. Georg Müller mailte uns: „Die Ansichtskarte – wohl noch aus dem Dritten Reich stammend, zeigt Nummer 18 der Spremberger Straße und das damals sogenannte ‘Denkmal der nationalsozialistischen Erhebung’ aus dem Jahre 1935 links daneben. Das Haus selbst dürfte etwa 120 Jahre Zeitgeschichte erlebt haben – dieses Miet-, Wohn- und Geschäftshaus wurde um 1890 von dem Maurermeister Ewald Schulz
[mehr…]



Guben: Restaurant Engelmanns Berg

Bilder aus dem alten Guben | 18. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Restaurant Engelmanns Berg

Aus unserer Leserpost können wir wieder aus einigen Zuschriften zitieren. Reiner Ladewig schrieb uns: „Auf dem ‘Damals-Bild’ sehen wir das beliebte Ausflugslokal ‘Engelmanns Berg’ (immerhin 98,6 Meter über dem Meeresspiegel gelegen), hier hat der Tuchmacher Eduard Engelmann sein Lokal am 1. April 1860 eröffnet. der Blick über die Neißestadt von hier ist einzigartig. Das Lokal hatte eine vortreffliche Küche und gute Getränke, natürlich auch Obstweine,
[mehr…]



Spremberg: Spenden aus Amerika

Bilder aus dem alten Spremberg | 18. Mai 2008 | Von | Keine Kommentare »
Spremberg: Spenden aus Amerika

Eine besonders schwere Aufgabe – so dachten wir, war das Foto von Doris Simmang doch nicht. So erzählte uns die 87- jährige Elisabeth Winzer am Telefon: „Das Bild ist 1947 aufgenommen, in der alten Schulbaracke in Trattendorf. Da hat Pfarrer Eberhardt es geschafft, von einer amerikanischen Hilfsorganisation evangelischer Christen eine gelieferte Lebensmittelsendung nach Trattendorf zu bringen. Da haben wir dann für die Kinder gekocht, und
[mehr…]