Freitag, 22. Juni 2018 - 09:09 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spremberg: Foto zeigt die Auguststraße

24. November 2012 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Spremberg |

damals121124_spb

Diese Gebäude stehen heute nicht mehr

Foto zeigt die Auguststraße / Bäcker und Malergeschäft waren hier einst untergebracht
Der Spremberger Finkenzüchter Hans Joachim Wöhrmann erinnert sich noch an diese auf dem Foto wenig glänzende Stadtansicht von Spremberg: „Das Bild zeigt die Auguststraße aus Sicht der Geschwister-Scholl-Straße.
Rechts die beiden großen Gebäude waren einmal das Eckgebäude der Familie Schuricht. Der Eingang war von der Geschwister-Scholl-Straße. Später war hier die Gebäudewirtschaft drin. Das zweite Gebäude war ursprünglich die Bäckerei Kussay, später dann das Malergeschäft Balo. Der Eingang war von der Friedrich-Engels-Straße, Hausnummer 24. Gegenüber der beiden Gebäude befand sich die Familie Waagen-Maeder. Beide Gebäude des Bildes wurden um 1990 abgerissen. Später wurde hier ein Marktgebäude gebaut. Dann folgte der Leerstand. Das kleine Häuschen auf der linken Seite gehörte den Großeltern der Familie Brosam. Es steht heute noch. Nun zu meinen Erinnerungen: Im zweiten Gebäude auf dem Bild der Familie Balo habe ich eine Stube bewohnt, direkt über der Toreinfahrt, zweites Fenster. Darüber haben meine Frau und ihre Großeltern von etwa 1954 bis etwa 1963 zwei Zimmer bewohnt. Meine persönliche Bindung bezieht sich aber auf das erste Haus, in dem ich durch Vermittlung für nicht mehr für Wohnzwecke nutzbare Räumlichkeit meinem Hobby nachgehen konnte – der Vogelzucht. Neben der ersten Toreinfahrt mit jeweils zwei Fenstern (auf dem Bild zugemauert) hatte ich zwei Räume angemietet und dort von 1968 bis etwa 1985 meine Exoten untergebracht und sehr schöne Zuchterfolge erzielt. Erst durch Wohnungswechsel habe ich dann dort alles aufgegeben, zudem der Abriss schon angekündigt war.
Ein gerahmtes Foto gewinnt Hans Joachim Wöhrmann.



Anzeige

Keine Kommentare möglich.


Das könnte Sie auch interessieren