Dienstag, 19. Juni 2018 - 06:44 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Juni 2013

Lausitz: Wehmut prägt diesmal die Zuschriften

Damals war´s | 29. Juni 2013 | Von | Kommentare deaktiviert für Lausitz: Wehmut prägt diesmal die Zuschriften
Lausitz: Wehmut prägt diesmal die Zuschriften

Die Cottbuser Stadtpromenade ist städtebaulich noch immer unbewältigt Zum Bild von der Cottbuser Stadtpromenade aus den 1980er-Jahren schreibt Christa Laubsch aus der Briesener Straße in Cottbus: „Es war ein schöner Anblick! Ein Gang über die Brücke mit dem Blick auf die Wasserspiele war erholsam. Was haben wir heute? Bretterwände, wo sich nichts tut. Das ‘Stadttor’, wo schöne Tanzabende waren, trauert vor sich hin. Es tröstet
[mehr…]



Senftenberg: Aus „Ohne Sorge“ wurde „Vaterland“

Bilder aus dem alten Senftenberg | 29. Juni 2013 | Von | Keine Kommentare »
Senftenberg: Aus „Ohne Sorge“ wurde „Vaterland“

Erhaltene Villa und Straße im Wandel der Zeiten und unheiligen Mächte „Die genaue Bezeichnung wäre Ostpromenade“, weiß Klaus Hirsch aus Großkoschen zum Standort des romantischen Restaurants „Sanssouci“ (zu deutsch: Ohne Sorge) zu berichten. „Das ehemalige Cafe ‘Sanssouci’ wurde in Senftenberg 1883/84 gebaut“, schreibt er weiter. „Später nannte es sich dann ‘Cafe Vaterland’. Nach Kriegsende wurde das Haus von verschiedenen Institutionen belegt. U.a. Büroräume vom Wasserwerk,
[mehr…]



Forst: Geradeaus Hindenburg, links Löwen

Bilder aus dem alten Forst | 29. Juni 2013 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Geradeaus Hindenburg, links Löwen

Einige Leser kannten sich in der Rosengarten-Geschichte ganz genau aus Die Cottbuserin Katrin Lehmann aus der Rostocker Straße zögerte nicht lange: „Der Löwenbrunnen mit den Durstigen Löwen war einer der Höhepunkte auf der im Jahre 1913 in Forst veranstalteten Rosen- und Gartenbau-Ausstellung. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wurde der Löwenbrunnen wiedererrichtet.“ Persönliche Erinnerungen ganz eigener Art weckte das Rosengartenmotiv bei dem Cottbuser Michael Bodo Wunderlich: „Der
[mehr…]



Cottbus: Wehmut prägt diesmal die Zuschriften

Bilder aus dem alten Cottbus | 29. Juni 2013 | Von | 1 Kommentar »
Cottbus: Wehmut prägt diesmal die Zuschriften

Die Cottbuser Stadtpromenade ist städtebaulich noch immer unbewältigt Zum Bild von der Cottbuser Stadtpromenade aus den 1980er-Jahren schreibt Christa Laubsch aus der Briesener Straße in Cottbus: „Es war ein schöner Anblick! Ein Gang über die Brücke mit dem Blick auf die Wasserspiele war erholsam. Was haben wir heute? Bretterwände, wo sich nichts tut. Das ‘Stadttor’, wo schöne Tanzabende waren, trauert vor sich hin. Es tröstet
[mehr…]



Personen 29. / 30. Juni 2013

Personen | 29. Juni 2013 | Von | Kommentare deaktiviert für Personen 29. / 30. Juni 2013

Nach dem 2012er-Eintrag in die Ehrenchronik der Stadt Cottbus für sein 1,0-Abitur im Max-Steenbeck-Gymnasium darf sich Toshiki Ishii demnächst ein zweites Mal hier einschreiben: Der in Leipzig Chemie studierende Cottbuser holte bei der Chemie-Olympiade in Washington (USA) Silber für Deutschland. Mit großer Mehrheit wurde Matthias Boddeutsch auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des SV „Eiche“ Branitz zum Vorsitzenden des Vereins gewählt. Marcel Martini ist neuer 2. Vorsitzender.
[mehr…]



Personen 22. / 23. Juni 2013

Personen | 22. Juni 2013 | Von | Kommentare deaktiviert für Personen 22. / 23. Juni 2013

Der Reitstall Sielow geht ab 1. Juli durch Verkauf in das Eigentum der BAUCO GmbH über. Deren Geschäftsführer Helmut Rauer ist seit mehr als zwei Jahrzehnten Förderer des Reitsports in Sielow. „Ich habe die Anlage für Dieter Pumpa und für Sielow übernommen“, erklärt er. Der bisherige Betreiber begründet den Verkauf mit Marktdruck im eigenen Unternehmen. Der Pensionspferdestall und der Turnierpferdesport seien gesichert, teilt er mit.
[mehr…]



Guben: Ehrenbürger hielt den Zindelplatz fest

Bilder aus dem alten Guben | 15. Juni 2013 | Von | Keine Kommentare »
Guben: Ehrenbürger hielt den Zindelplatz fest

Erhalt der Bürgerhäuser grenzt an ein Wunder /Stadtflair kehrt zurück Eine scheinbar doch schwierige Rätselaufgabe haben wir mit der Aufnahme aus Gubin gestellt. Hans-Georg Schmidt schildert: „Zu sehen ist der ehemalige Zindelplatz. Die Aufnahme müsste aus den 1960er oder ‘70er-Jahren stammen und müsste vom Eckhaus aus am Dicken Turm entstanden sein. Vom Turm selbst kann das Foto nicht entstanden sein. Von der Pracht des alten
[mehr…]



Forst: Haus ist verkauft

Bilder aus dem alten Forst | 15. Juni 2013 | Von | Keine Kommentare »
Forst: Haus ist verkauft

R.-Wagner-Straße 32 gehört jetzt der Stadt Britt Wahnberger schreibt: „Als gelegentliche Wochenend-Besucherin meiner Geburtsstadt habe ich mich sehr gefreut, ein Foto aus meiner Kindheit zu entdecken. Das Rätselfoto zeigt die Richard-Wagner-Str. 32. In dieser Straße bin auch ich aufgewachsen und habe dort gemeinsam mit einer ganzen Horde Nachbarskinder eine schöne Kindheit verbracht. Das Kind auf dem Tretauto (um das es glühend beneidet wurde) dürfte mein
[mehr…]



Cottbus: Hier lernte einst Ludwig Leichhardt

Bilder aus dem alten Cottbus | 15. Juni 2013 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Hier lernte einst Ludwig Leichhardt

Das frühere Gymnasium diente bis 1945 als Cottbuser Heimatmuseum Jubilierend meldet sich unser Leser Georg Müller, Gewinner der letzten Woche: „In Siegesfreude und Dankbarkeit überschäumend, versucht sich Ihr Leser und Rater diesmal dem weltumspannenden Thema zu widmen: Friedrich Wilhelm (der obrigkeitswillige Vornamensteil) Ludwig LEICHHARDT (1813 – 1848) kam aus des Torfinspektors Haus in Trebatsch, machte das Abi 1831 am Cottbuser Oberkirchplatz und studierte über die
[mehr…]



Personen 15. / 16. Juni 2013

Personen | 15. Juni 2013 | Von | Kommentare deaktiviert für Personen 15. / 16. Juni 2013

Der langjährige Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Cottbus, Eberhard Karwinski von Karwin, ist am Montag anlässlich der Eröffnung der Seniorenwoche in die Ehrenchronik der Stadt eingetragen worden. Der Pfarrer (Gemeindiener) Volker Mihan der Herrnhuter Brüdergemeine Cottbus und Vorsitzender des Ökumenischen Arbeitskreises in Cottbus wird am Sonnabend 14 Uhr in der Klosterkirche verabschiedet. Turnusmäßig nach etwa zehn Jahren wechseln die Pfarrer ihren Wirkungsort. Künftig wird er
[mehr…]