Montag, 18. Juni 2018 - 04:05 Uhr | Anmelden

Anzeige

Archiv für Februar 2014

Gubener LINKE für die Wahl bereit

Wirtschaft | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »

13 Kandidaten / Schwerpunkte: sichere Arbeitsplätze, touristische Entwicklung, Tagebauausstieg Guben (MB). Über 40 Gubener und Parteimitglieder folgten am Donnerstag der Einladung der Gubener Partei DIE LINKE, die ihre Kandidaten und das Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 25. Mai aufstellten. In den Mittelpunkt ihres Wahlprogrammes stellten die Mitglieder den Erhalt der öffentlichen Daseinsvorsorge, Rahmenbedingungen für zukunftsfeste Arbeitsplätze zu schaffen und touristische Potenziale der Stadt zu entwickeln.
[mehr…]



Wo schon längst kein Zug mehr hält

Radeln & Rasten | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Wo schon längst kein Zug mehr hält

„Alter Spreewaldbahnhof Briesen“ liegt am Gurkenradweg Briesen (bw). Es ist wirklich schon lange her. Am 3. Januar 1970 hielt die „Spreewaldguste“ letztmalig auf der Fahrt von Cottbus nach Straupitz in Briesen. Die gute alte Spreewaldbahn hatte ausgedient. Die Gebäude verloren allmählich ihre eigentliche Bedeutung, eine Gaststätte gab es hier aber weiterhin. Es wurde wenig in die Gebäude investiert und so blätterte vom nunmehr historischen Bahnhof
[mehr…]



Neißekies in Bewegung

Wirtschaft | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »

Gefahrenstellen mobilisieren Verantwortliche Guben (MB). Am Mittwoch haben in der Gubener Stadtverwaltung die Themen Hochwasserschutz und Wassertourismus auf der Neiße im Mittelpunkt gestanden. Dazu trafen sich zahlreiche Verantwortliche von Stadt, Land und Landkreis. Neben den Hochwasserschutzmaßnahmen spielte die Versandung der Neiße eine besondere Rolle. Experten schätzen derzeit jedoch ein, dass kein akuter Handlungsbedarf besteht. Die Berechnungen, die als Grundlage für die Hochwasserschutzmaßnahmen dienen, berücksichtigen diese
[mehr…]



Tagebau-Streit im russischen TV

Region | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Tagebau-Streit im russischen TV

Nach Artikeln in der New York Times und National Geografic zwei TV-Teams begrüßt Schenkendöbern (ha). Nachdem die New York Times vergangenen Donnerstag in einem großen Artikel über den Komflikt zwischen den Vattenfall-Plänen für einen weiteren Tagebau Jänschwalde-Nord und den betroffenen Bürgern von Kerkwitz, Grano und Atterwasch berichtete, meldete sich vor dem Wochenende auch ein TV-Team des russischen Staatsfernsehen Russia Today TV (rt.com) an. Schon Anfang
[mehr…]



Cottbus: Der Turm war schon mal Litfaßsäule

Bilder aus dem alten Cottbus | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Cottbus: Der Turm war schon mal Litfaßsäule

Das stattliche Eckhaus war vor und nach dem Krieg ein Bankgebäude Ein ehrwürdiges Denkmal aus dem Mittelalter als Litfaßsäule für Werbebotschaften zu nutzen, gehört sich nicht. Ob mit Licht oder Pinsel – da gilt der Spruch von den Narrenhänden, schreibt uns ein Leser, der ungenannt bleiben will und uns im Zusammenhang seiner Kritik auf einen Fehler aufmerksam macht. Wir hatten das Jahr 1957 für das
[mehr…]



Kreis hat neue Ideen für Radfahrer

Region | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Kreis hat neue Ideen für Radfahrer

Tour des Monats löst das Radlerbonunsheft in Spree-Neiße ab Region (mk). Die Touristiker der Region haben sich für das Jahr 2014 eine neue Aktion ausgedacht. Das in die Jahre gekommene Radlerbonusheft wird abgelöst. Dafür wird es von März bis Oktober jeden Monat eine Spree-Neiße-Tour des Monats geben. So steht jede Tour unter einem anderen Thema. Los geht es bereits an diesem Samstag mit der Märztour.
[mehr…]



Personen 1./2. März 2014

Personen | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »

Nach 20 Jahren Aufbauarbeit hat der Spremberger Wolfgang Jahn im Herbst 2010 das Behindertenwerk Spremberg verlassen. 260 Mitarbeiter kümmerten sich damals um   fast 1 000 behinderte Menschen. Seither bringt sich Wolfgang Jahn mit seinem Fachwissen ehrenamtlich in die Kommunalpolitik ein, unter anderem als starker Ideengeber im Verein Pro Spremberg. Gestern feierte er 60. Geburtstag. „Fußballgott“ Detlef Irrgang ist nicht mehr Trainer bei der SG Groß Gaglow.
[mehr…]



Sauberhaft wie zauberhaft

Kommentar | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Sauberhaft wie zauberhaft

Den Spruch, dass jeder vor seiner eigenen Haustür kehren sollte, kennt jeder. In der Rosenstadt sollen Bürger nun die gesamte Stadt als ihre Haustür wahrnehmen. Mit einer Frühjahrsputzaktion können zwei, wenn nicht sogar drei Fliegen mit einem Besen geschlagen werden. Fliege eins: der Unrat ist weg, der Ärger über den Unrat ist weg und der Bürger fühlt sich wieder wohl beim Stadtbummel. Fliege zwei: die
[mehr…]



Potsdam muss nach Forst blicken

Wirtschaft | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »

Gesundheitsministerin Anita Tack äußert sich zur Klinik-Fusion Forst (mk). Einstimmig haben die Forster Stadtverordneten für eine Übernahme des Forster Krankenhauses durch das Potsdamer Ernst von Bergmann-Klinikum gestimmt. Die Gesundheitsministerin Anita Tack erklärte auf Anfrage des Landtagsabgeordneten Jürgen Maresch dazu, dass eine Kooperation zwischen benachbarten Kliniken sicherlich naheliegender gewesen wäre. Selbstverständlich, so die Ministerin weiter, muss auch Potsdam die Krankenhausversorgung in der Lausitz im Blick behalten.
[mehr…]



Baggern im Wehrgraben

Forst & Döbern | 28. Februar 2014 | Von | Keine Kommentare »
Baggern im Wehrgraben

Forst (mk). Im Wehrgraben vor der Reisigwehrinsel wurde in dieser Woche im Auftrag des Gewässerunterhaltungsverbandes Spree-Neiße gebaggert. Grund hierfür ist das Hochwasser des vergangenen Jahres, welches die Böschungen ausgespült hatte. Mittels des Baggers werden bis kommende Woche die Böschungsschäden wieder beseitigt.