Mittwoch, 18. Juli 2018 - 14:44 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbuser CDU erobert Sitzmehrheit

30. Mai 2014 | Von | Kategorie: Cottbus |

48 Cottbuser bestimmen die Stadtpolitik mit

Die Sitzverteilung in Cottbus      Grafik: F. Borngräber

Die Sitzverteilung in Cottbus
Grafik: F. Borngräber

Die Sitzverteilung im Kreis sieht wie folgt aus        Grafik: F. Borngräber

Die Sitzverteilung im Kreis sieht wie folgt aus Grafik: F. Borngräber

Cottbus (mk). 48 Sitze sind für das Cottbuser Stadtparlament bei der Kommunalwahl vergeben worden. Wahlgewinner ist die CDU mit 13 Sitzen. Diese gehen an: Hagen Strese, Hans-Joachim Pschuskel, Gottfried Schierack, Patricia Herrmann, Dr. Helmut Schmidt, Jörg Schnapke, Rüdiger Galle, Dr. Wolfgang Bialas, Joachim Käks, Claudia Eckert, Dr. Mario Sutowicz, Christina Giesecke und Dietmar Schulz. Jeweils zehn Sitze haben SPD und Linke. Für die SPD im Stadtparlament heben: Markus Möller, Yvonne Zenke, Dr. Martina Münch, Denis Kettlitz, Werner Schaaf, Lena Kostrewa, Reinhard Drogla, Wolfgang Neubert, Kerstin Kircheis und Lothar Nagel künftig die Abstimmungskarten. Für die Linkspartei freuten sich über die Sitze: Karin Kühl, Mario Kaun, Jürgen Siewert, Dr. Manfred Schemel, André Kaun, Annely Richter, Anke Schwarzenberg, Veronika Piduch, Eberhard Richterund Jürgen Maresch.
Drei Sitze gehen an AUB-BVB/ Freie Wähler. Dieses Bündnis wird vertreten durch Torsten Kaps, Jörn-Matthias Lehmann und Dieter Schulz. Ebenfalls drei Sitze bekamen die Grünen mit: Gudrun Breitschuh-Wiehe, Hans Joachim Weißflog und Dr. Martin Kühne. Jeweils einen Sitz bekam die FDP (Matthias Schulze), die FLC (Christina Gerth), die NPD (Ronny Zasowk) und  die SUB (Robert Amat Kreft). Erstmalig vertreten ist wie die SUB auch die AfD mit drei Sitzen: Marianne Spring, Jens Bosse und Georg Simonek.

Stichwahl in Peitz – Kopf an Kopf-Rennen bei Bürgermeisterwahl
Peitz (mk).  Wer  Bürgermeister von Peitz wird, bleibt offen. Zwischen Kay Ackermann (38,7%)  und Jörg Krakow ( 44,2%) wird eine Stichwahl die Entscheidung bringen. Gewählte Bürgervertreter sind: Fritz Woitow (Drachhausen), Erich Lehmann (Drehnow), Horst Gräschke (Heinersbrück), Helmut Badke (Jänschwalde), Karin Kallauke (Tauer), Harald Groba (Teichland) und Rene´Sonke (Turnow Preilack). Im Peitzer Stadtparlament gewann die CDU (41%) vor der SPD (33,8%), der Linken (9,6 %) der WFP (9,3 %), der FDP (3,5 %) und EWV Nattke (2,8%).

Vetschau wählt schwarz
Vetschau (mk). 18 Sitze waren am Wahlsonntag für die Vetschauer Stadtverordnetenversammlung zu vergeben. Als knapper Wahlsieger feiern konnte die CDU (29,3%, fünf Sitze). Dicht dahinter folgte die SPD mit 25,2 Prozent der Wählerstimmen und ebenfalls fünf Sitzen im künftigen Stadtparlament. Die weiteren Sitze verteilen sich auf die Linke (17,1 %, dreiSitze), die Grünen (9,64 %, zwei Sitze) und die Wählergemeinschaft Ortsteile (18,1 %, drei Sitze).

Spreewald
Burg (mk). Die neue Bürgermeisterin im Kurort Burg heißt Ira Frackmann (CDU). Sie will sich für einen spreewaldtypischen Ort einsetzen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren