Mittwoch, 18. Juli 2018 - 08:41 Uhr | Anmelden

Anzeige

Der Muttertag ist über 100 Jahre alt

6. Mai 2015 | Von | Kategorie: Region |

150502muttertag

Cindy Schreiber (li.) und Susanne Müller von Blumen-Beyer in der Neustädter Straße stellen zum Muttertag mit viel Geschick Blumenpräsente zusammen F: B. Weinreich

Am 10. Mai ist Muttertag / Ehrung stammt aus den USA und hat sich in der Region fest eingebürgert:
Region (mk). Eine Karte für das Cottbuser oder das Senftenberger Theater, Essen gehen, ein Gutschein für den Friseur, oder ein hübscher Blumenstrauß? – Derzeit machen sich wieder viele Kinder Gedanken, wie sie ihrer Mutter am 10. Mai etwas Gutes tun können.
Die Mutter an einem speziellen Tag zu ehren, ist dabei keineswegs eine christliche Erfindung. Erstmalig wurde dieser Tag als Feiertag im Jahr 1914 in den USA begangen. Die Initiative geht auf die Methodistin Anna Marie Jarvis zurück. In Erinnerung an ihre verstorbene Mutter kämpfte sie seit 1907 für eine Einführung eines solchen Feiertages – mit Erfolg. Gerade einmal zwei Jahre später wurde in 45 Staaten ein Muttertag gefeiert. Am 8. Mai 1914 erklärte der US-Kongress jeden zweiten Sonntag im Mai zum offiziellen Mutter-Gedenktag. Über England nahm diese Ehrung den Weg auf das europäische Festland. 1917 wurde der Muttertag in der Schweiz, 1918 in Norwegen, 1919 in Schweden und 1923 schließlich auch in Deutschland eingeführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dieser Feiertag wieder zu einem nicht gesetzlichen Feiertag. Er wird seit 1949 an jedem zweiten Sonntag im Mai gefeiert. In der jungen DDR wurde dieser Tag als westlicher Brauch abgelehnt und seit 1946 der Frauentag am 8. März entgegengesetzt.
Im Jahr 1977 wurde dieser Muttertag auch von den Vereinten Nationen offiziell anerkannt und ist heute in fast allen Ländern verbreitet.
Übrigens: einen „Mothering Day“ gab es bereits 1644 in England. 1858 gab es in Amerika den „Mother’s Work Day“, der die Arbeit bei der Erziehung hervorhob.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren