Mittwoch, 20. Juni 2018 - 17:30 Uhr | Anmelden

Anzeige

Die SG Sachsendorf ist stolz auf viele zupackende Mitglieder

7. August 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

150808sg

Im Ehrenamt gemeinsam stark ist der Vorstand der SG Sachsendorf. Von links: Monika Bartsch (Breitensport), Maik Burger (2. Vorsitzender), Mario Pollack (Abteilungsleiter Fußball), Wolfgang Mikolajczak (Billard), Edmund Täuber, Wilfried Malecki, Jörg Förster (Vorsitzender) und Manfred Buder (Schatzmeister) Fotos: Mathias Klinkmüller

111-jähriges Bestehen wird mit einem Sportfest vom 14. bis 16.8. gefeiert:
Cottbus (mk). Nicht allein aus Sportliebhabern, sondern auch aus Ärmelhochkremplern besteht die SG Sachsendorf. Für Mario Pollack, Abteilungsleiter Fußball, ist dies das Erfolgsrezept des kleinen Vereins. Zehn Arbeitsstunden im Jahr sind Pflicht – das hilft beim Zusammenwachsen der unterschiedlichen Abteilungen, weiß der Vorsitzende Jörg Förster. So wird in Eigenleistung derzeit die Fassade des Vereinsheims saniert, der Weg zum Heim wurde befestigt und gepflastert, die Bänke der Umkleidekabinen entstanden in Eigenleistung, die Internetseite wird aktuell gehalten und auch die Finnen-Heizung, die mit Getreide und anderem brennbaren Naturmaterial befeuert werden kann, wird durch die Vereinsmitglieder unterhalten. Die Liste des gemeinsam Erschaffenen ist lang.
Viele Wünsche, wie den nach Nachwuchs, erfüllen sich die Sachsendorfer selbst. So wurde eine Bambini-Mannschaft für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren neugegründet. „Wir wollen einfach mehr für die Kinder tun“, erklärt Mario Pollack und lädt alle Kinder ein, in der Bambini-Mannschaft, wo Jungen wie Mädchen aktiv sind, mitzuspielen. Auch hier ist Ehrenamtsarbeit gefragt. Schließlich ist dieses Angebot kostenfrei.
Kostenfrei ist ein anderer großer Wunsch des Vereins leider nicht. So ist der Spielplatz über 30 Jahre alt. Wippe und Schaukel wurden zwar neu gestrichen. Kinder locken diese Angebote aber heute nicht mehr so stark zum längeren Verbleib auf dem Vereinsgelände. Mario Pollack sucht deshalb händeringend Sponsoren, die den Verein bei diesem Spielplatz-Projekt für die Kinder unterstützten möchten. Auch Platz für Bandenwerbung ist noch vorhanden, sagt der Abteilungsleiter.
Trotz des hohen Alters ist der Verein derzeit sehr lebhaft. Neben den Bambinis wurde vor vier Jahren auch eine Alt-Herrenmannschaft neugegründet. Eine  Männermannschaft, drei Billardmannschaften, Bogenschießen und Allgemeiner Breitensport sorgen für eine große Sportvielfalt. Dabei kommen alle Altersschichten zum Zug. „Bei der zweiten Männermannschaft der Billardspieler ist der Altersdurchschnitt 70 Jahre“, freut sich Mario Pollack, auch Sport und gemeinsames Beisammensein für betagte Mitglieder anbieten zu können. Auch hier wurde viel investiert. Der Billardraum überzeugt mit drei Tischen und neuester Technik, sodass hier auch ein Turnierbetrieb stattfinden kann. Der gute Zusammenhalt der Vereinsmitglieder wird vom 15. bis 16. August bei einem Sportfest gebührend gefeiert. Am 15. August startet das Fest um 9.45 Uhr mit Preisbillard um den Sachsendorf-Pokal. Im Anschluss folgen Kleinfeld-Fußballturniere und das Bambini Fußballspiel. Zur Siegerehrung wird der Oberbürgermeister Holger Kelch erwartet. Bogenschießen-Meisterschaft für Jedermann und der Sommertanz ab 20 Uhr gehören  zum Sportfestsamstag. Der Sonntag beginnt um 9.45 Uhr mit Preisbillard. Um 10 Uhr ist musikalischer Frühschoppen. Gleichzeitig startet ein Spaß-Kleinfeldturnier.  Ab 13 Uhr steht Bogenschießen um den Bierlachs auf dem Programm.
Für Unterhaltung sorgen die Sachsendorfer Feuerwehr, Hüpfburg, Knaxstraße, die Chearleader Cottbus und der Deutsche Anglerverband. Grill, Eis, Gulaschkanone sowie Kaffee und Kuchen sorgen für Stärkung.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren