Sonntag, 22. Juli 2018 - 13:00 Uhr | Anmelden

Anzeige

Ein A200 CDI für die Fehlersuche

7. August 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

150808kfz

Bei der Übergabe gab es noch keine Fehler zu entdecken, stellten die Azubis des Autohauses Cottbus, Etienne Ochsmann (li.) und Paul Schiemenz (r.) fest. Den A200 überreichte AHC-Geschäftsführer Hagen Ridzkowski (M.) Foto: Ha.

Mercedes stellt den Lehrlingen des BTZ attraktives Modell zur Verfügung:
Cottbus (ha). Dass die Ausbildung von Handwerkern nahe an der Praxis agieren muss, ist sowohl den Ausbildern als auch den Handwerksunternehmen in der Region sehr bewusst. Und so war es ein erfreulicher Moment, als Hagen Ridzkowski, Geschäftsführer des Autohauses Cottbus, von der Mercedes-Zentrale einen A200 CDI mit AMG-Ausstattung für ausschließlich diesen Ausbildungszweck erhielt. „Es ist großartig, dass wir solch moderne Technik erhalten. Ohne diese Unterstützung wäre die Ausbildung im BTZ auf diesem Niveau nicht möglich“, freut sich Dr. Christoph Schäfer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerks­kammer. „Wir können froh sein über das große Engagement unserer Handwerkskammer, die wirklich professionell aufgestellt ist. Sie hat sich um diese moderne Ausstattung des Bildungszentrums bemüht und nicht locker gelassen“, kommentiert Hagen Ridzkowski das Ergebnis. „Für uns ist es natürlich ein gutes Aushängeschild und macht uns stolz, wenn die Lehrlinge an einem sehr attraktiven Modell auf Fehlersuche gehen können und den Wagen zerlegen und zusammensetzen“, spricht er eine weitere, nicht ganz unwichtige Sichtweise an.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren