Freitag, 22. Juni 2018 - 09:05 Uhr | Anmelden

Anzeige

Reformprozess aktiv angehen

2. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Region |

Brandenburgs Regierung stellt sich Disskussion / Landesaufgaben sollen an Landkreise gehen:
Region
(ysr). Am Mittwoch, 30.09. stellten sich Vertreter aus Landespolitik und Wissenschaft im Kulturhaus der BASF Schwarzheide mit ihrem Leitbild-Entwurf zur Verwaltungsstrukturreform 2019 der direkten Diskussion mit interessierten Bürgern, Vertretern des öffentlichen Dienstes und Kommunalvertretern. Erklärtes Ziel der Landesregierung dabei: die Einbeziehung der öffentlichen Meinung in ihre Überlegungen zu den laut Innenminister Karl-Heinz Schröter unaus-
weichlichen Umstrukturierungen. Er beruft sich auf Prognosen, die auf dem demographischen Wandel beruhen und neben der Verlagerung von 22 bisherigen Landesaufgaben auf die Landkreise einen Neuzuschnitt der Landkreise unausweichlich machen. „Ziel ist es auch eine zukunftsfeste Verwaltung zu schaffen, kommunale Selbstverwaltung zu stärken“, so Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski. Die Haltung der anwesenden Bürger ist eher skeptisch, auch wenn die Landesvertreter signalisierten, dass es nicht an der Zeit für Schnitte und Kartenmalerei ist, sie vielmehr den Planungsvorlauf nutzen wollen, um Bedenken auszuräumen.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren