Donnerstag, 21. Juni 2018 - 18:17 Uhr | Anmelden

Anzeige

Lieskower Erinnerungsstätte ziehen um

26. Februar 2016 | Von | Kategorie: Cottbus |

2014 war die Erinnerungsstätte Groß Lieskow eingeweiht worden. Jetzt zieht das Ensemble an den neuen Standort Foto: TRZ

2014 war die Erinnerungsstätte Groß Lieskow eingeweiht worden. Jetzt zieht das Ensemble an den neuen Standort Foto: TRZ

Neuer Standort für Ortserinnerungsstätte

Cottbus (trz). Für die ehemaligen Einwohner des Dorfes Groß Lieskow entsteht eine neue Ortserinnerungsstätte. Zwar wurde die bisherige erst vor wenigen Jahren am Ostrand des künftigen Cottbuser Ostsees eingeweiht. Aber aus Sicherheitsgründen muss diese umziehen. Nach fruchtbaren Gesprächen der Lieskower mit Vattenfall, der ­Bergbausaniererin LMBV, der Stadt Cottbus und dem sorbischen/wendischen Dachverband Domowina ist nunmehr ein neuer Standort gefunden worden, wie Birgit Schroeckh, Referentin für den Tagebau Cottbus-Nord, informiert. Dieser befindet sich unweit des künftigen Nordostufers des Ostsees. Ein Einweihungstermin steht derzeit noch nicht fest. Auf jeden Fall sollen die Groß Lieskower ihre Erinnerungsstätte noch in diesem Jahr in Besitz nehmen dürfen. Ihr Heimatdorf musste Mitte der 1980er-Jahre dem Tagebau Cottbus-Nord weichen. 225 Menschen wurden umgesiedelt.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren