Montag, 18. Juni 2018 - 04:00 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spremberg: Sommerfest als Dankeschön

29. August 2016 | Von | Kategorie: Spremberg |

160827_Guhlan

Rund 200 Mieter sind der Einladung der SWG zum sommerlichen Mieterfest gefolgt und lauschten der Blasmusik der Bläsergilde Foto: Anja Guhlan/ang

Spremberger Wohnungsbaugenossenschaft feiert Jubiläum mit Mietern

Spremberg. Die Spremberger Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) feierte am vergangenen Samstag mit einem großen sommerlichen Mieterfest 120-jähriges genossenschaftliches Wohnen und 25 Jahre SWG. Eröffnet wurde das Fest von dem Vorstand Lothar Koernig, der den geschäftsführenden Vorstand Frank Petraus wegen Krankheit entschuldigen ließ. Lothar Koernig blickte kurz zurück auf die Geschichte der Wohnungsbaugenossenschaft, deren Genossenschaftsgedanke seit dem Jahr 1896 Tradition in Spremberg hat. Er sprach von den schwierigen Zeiten nach der politischen Wende und der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Spremberg. Daraufhin trat auch Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier an das Mikrofon: „Die Wohnungsbaugenossenschaft prägt das Bild der Stadt mit ihren Wohneinheiten maßgeblich. Ich bin im Namen der Stadt froh, solch eine besondere Wohnform in Spremberg vertreten zu haben.“ Als Dank überreichte die Bürgermeisterin ein Blumenarrangement. Auch Gerd Lehmann von der Industrie- und Handelskammer (IHK) bedankte sich im Namen der Geschäftsleitung für die langjährige Arbeit der Genossenschaft und überreichte Lothar Koernig eine Ehrenurkunde für das 120-jährige Bestehen. Die SWG, die inzwischen 1447 Wohneinheiten vermietet und 1448 Mitglieder zählt, setzt seit einigen Jahren vermehrt auf Barrierefreiheit. „Derzeit sind 88 Wohneinheiten barrierefrei gestaltet worden“, erklärt Koernig. Auch sei es laut Koernig erfreulich, dass die Leerstandsquote lediglich sechs Prozent betrage. „Im Vergleich zu anderen Städten wie Hoyerswerda sei das eine durchaus zufriedenstellende Zahl“, meint Koernig. Im Anschluss konnten Mitarbeiter der Genossenschaft sowie rund 200 Mieter ausgelassen im Biergarten im schattigen Festzelt feiern. Neben dem Mieteraustausch sind verschiedene Künstler oder Akteure auf die Bühne gestiegen, um das Programm zu gestalten. So konnten sich Besucher über die Blasmusik der Bläsergilde, Tanzeinlagen der Kindertanzgruppe „Diamonds“ vom Pumpschen Carnevalclub und die Sängerin Franziska Wiese als Stargast freuen.     Anja Guhlan   



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren