Mittwoch, 18. Juli 2018 - 14:21 Uhr | Anmelden

Anzeige

Senftenberg: Neuer Hubschrauber im Einsatz

30. September 2016 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

161001_christoph_brandenburg

Manfred Voit (Mitte), Vorsitzender des ADAC Berlin-Brandenburg, Stellvertreter Heinz-Peter Freiberg (2.v.l.), Frédéric Bruder (3.v.l.), Geschäftsführer ADAC Luftrettung gGmbH und Jörg Wollny (3.v.r.) vom Brandenburgischen Innenministerium präsentieren gemeinsam mit der Crew der ADAC-Luftrettungsstation Senftenberg den neuen Hubschraubertyp H 145 Foto: ADAC

ADAC-Helikopter „Christoph Brandenburg“ startet von Senftenberg

Senftenberg (MB/trz). „Christoph Brandenburg“ heißt der neue Hubschraubertyp der ADAC-Luftrettung in Senftenberg. Diese Woche wurde der Helikopter erstmals präsentiert.
Mit Inbetriebnahme der Maschine fliegt nun einer der modernsten Helikopter-Intensivtransporte für Brandenburg und über die Landesgrenzen hinaus. Dabei ist das Modell H 145, das im Zuge des großen Flottenaustauschs bei der Luftrettung die alte EC145 ersetzt, weiterhin unter dem Namen „Christoph Brandenburg“ im Einsatz.
„Ich freue mich, dass wir mit der Modernisierung der Flotte die Erfolgsgeschichte der Station Senftenberg weiterschreiben können“, sagte Manfred Voit, Vorstandsvorsitzender des ADAC Berlin-Brandenburg. Die Maschine sei ein enormer Gewinn für Patienten, Crew und Umwelt in der Lausitz.
Seit dem Jahr 2014 befindet sich die ADAC-Luftrettung im Flottenwechsel. Bis 2018 sollen insgesamt 17 Helikopter der neuen Generation alte Vorgängermodelle ablösen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren