Mittwoch, 20. Juni 2018 - 23:11 Uhr | Anmelden

Anzeige

Cottbus: Wenn ganze Gänse serviert werden…

2. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Einkehrtipp |

REDO-XXL lockt im Dezember mit leckeren Weihnachtsangeboten

Cottbus (bw). Das „Redo XXL“ ist nicht nur in Cottbus längst zu einer festen Adresse geworden. Das XXL-Konzept bewährt sich in Wildau, Frankfurt (Oder), Ketzin und Berlin ebenso wie in Cottbus nunmehr schon seit fast sechs Jahren. „Die Idee von Redo-Inhaber René Dost kommt super gut an, und wir alle im Team freuen uns über die positive Resonanz nicht nur bei unseren Stammgästen“, erzählt Geschäftsführerin Anett Redzepi. „Unser Motto, ‚Essen einfach anders’, gilt natürlich auch für die Adventszeit. Wir haben unser Angebot ganz auf Gans abgestimmt.“ Dabei stehen auf der umfangreichen Speisekarte nicht nur XXL-Schnitzel, -Rouladen und -Rippchen. Von den Klassikern der mitteleuropäischen Küche, wie z.B. „Königsberger Klopse“ oder herzhaftes Gulasch, bis zu hausgemachtem Speiseeis ist alles dabei. „Wir können von der gemütlichen Kaffeetafel bis zum lauschigen Weinabend alles arrangieren“, ergänzt die emsige Chefin über Küche und Tresen. „Selbst vegane Speisen sind für unsere Küche kein Problem“, fügt Köchin Brigitte Schuchardt an.
Das „Wirtshaus Redo XXL“ an der Kreuzung Berliner Straße/ Karl-Marx-Straße hat keinen Ruhetag. Dennoch sollte man gerade zu den Feiertagen (Weihnachten und Silvester) Plätze reservieren, damit der Aufenthalt in der Cottbuser Erlebnisgaststätte auch zum Erlebnis wird. Dabei ist die Personenzahl nicht entscheidend. „Oftmals werden Geburtstage bei uns gefeiert, auch Firmenjubiläen und Vereinsfeiern werden gern bei uns gebucht. Bei Studententreffen und Sportlerabenden sind die XXL-Portionen sowieso sehr gefragt. Und wer sich nur zur fröhlichen Bierrunde treffen will, bekommt einen großen Tisch mit eigenem Zapfhahn“, erläutert Anett Redzepi.
Dass sich hier nicht nur die Gäste wohl fühlen, sondern auch alle Mitarbeiter des XXL-Teams, können die beiden Auszubildenden bestätigen. Lina Platta: „Bei diesem guten Arbeitsklima macht das Lernen wirklich Spaß.“ Auch für 2017 können sich im „Redo“ gern wieder Auszubildende für Küche oder Restaurant bewerben.
„Weil wir wissen, dass Advent und Weihnachtszeit für die Hausfrauen oftmals viel Küchenarbeit bedeutet, bieten wir fürs Feiern zu Hause unser „Gans & Gar“-Angebot zum Abholen und Genießen an“, ergänzt Redo-Chefin Anett Redzepi. Hier kann man sich auf Vorbestellung eine etwa 10-Pfund-Gans, bestens zubereitet mit Rot- und Grünkohl, hausgemachten Thüringer Klößen oder Salzkartoffeln und leckeren Bratäpfeln nach Omas Art, mit nach Hause nehmen. Auspacken, servieren und fertig ! Wo geht es besser? Wenn die Feiergesellschaft sogar die 50-Personen-Marke übersteigt, wird das Buffet durch das flotte Redo-XXL-Team zu Hause aufgebaut und natürlich fachgerecht betreut. Da kommt die Frage auf: Was will man mehr ? Mehr geht wirklich nicht.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren