Mittwoch, 20. Juni 2018 - 17:24 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben: Neuer Nachwuchs startet im Wilke-Stift

13. April 2017 | Von | Kategorie: Guben |

Auszubildende werden staatlich gefördert Fachkräfte werden in den Kliniken gesucht.

Guben (MB). Anfang April hat eine neue Ausbildungsklasse an
der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpfleghilfe am Naemi-Wilke-Stift begonnen. Die sogenannte Frühjahrsklasse hat dabei die Besonderheit, dass die Auszubildenden über die staatliche Ausbildungsförderung ihre Ausbildung finanziert bekommen.
600 Stunden Theorie und mehr als 1000 Praxisstunden liegen nun in dem einen Ausbildungsjahr vor den neuen Schülern. Damit erhalten die Auszubildenden Einblick in die Grundkrankenpflege im Krankenhaus, im ambulanten Bereich der Sozialstation und in der Altenpflege. Die Azubis schließen nach einem Jahr ihre Ausbildung mit einer praktischen und drei mündlichen Prüfungen ab. Bei erfolgreichem Abschluss erteilt das Landesgesundheitsamt die staatliche Berufsanerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer. Sie sind damit Fachkräfte und werden in Krankenhäusern. Sozialstationen, Seniorenheimen und Kurkliniken gesucht.
Der nächste Ausbildungsbeginn ist zum 1. Oktober. Diese Klasse ist dann direkt über das Budget des Krankenhauses finanziert.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren