Montag, 18. Juni 2018 - 03:59 Uhr | Anmelden

Anzeige

Ich bin reif für die Insel …

9. Juni 2017 | Von | Kategorie: Mobil & Kfz |

Bei Urlaubsfahrten wird das Auto oft über längere Strecken und Zeiten und mit höherer Zuladung als gewöhnlich beansprucht. Ein gründlicher Sicherheitscheck vorab hilft, den Urlaub ohne böse Überraschungen auf der Hinreise zu beginnen
Foto: TXN

Vor der Reise sollte das Auto in der Fachwerkstatt durchgecheckt werden.

Region ( jk). Nach dem Winter lassen die meisten Fahrzeughalter einen Frühjahrscheck durchführen oder tun dies selbst. Aber seither hat der „treue Gefährte“  wieder diverse Aufgaben erfüllt. Und damit wir entspannt am Urlaubsziel ankommen sollten einige Positionen rechtzeitig überprüft werden. Besonders ratsam ist so ein Sommer- oder Urlaubs-Check, wenn dieser im Frühjahr nicht erfolgt ist oder wenn es sich um einen Zweitwagen, einen Oldtimer oder ein Cabrio handelt, das nur im Sommer gefahren wird.   Die Reinigung von innen sowie von außen kann selbst durchgeführt werden, ebenso die Scheibenreinigung. Hier bildet sich oft durch die Heizung ein richtiger „Film“. Auch eine Unterbodenwäsche, eine ordnungsgemäß durchgeführte Motorwäsche sowie eine Lackversiege- lung sind zu empfehlen, damit das Auto gut durch den Sommer kommt. Folgende Schritte sollten durch eine Fachwerkstatt bei einem Sommercheck durchgeführt werden:

  • Überprüfung des Motors und der Temperaturen beim Fahren
  • Passende Sommerreifen aufziehen und Reifen überprüfen (Profiltiefe, Abnutzung, Alter und Druck)
  • Bremsen und Beleuchtung
  • Öl, Kühlmittel, Bremsflüssigkeit und Scheibenwischer
  • Pollenfilter wechseln
  • beim Cabrio Verdeck auf Löcher, Risse und Verschmutzungen prüfen und wenn nötig, imprägnieren

Auch die Klimaanlage sollte regelmäßig geprüft und gewartet werden. Wird sie nicht regelmäßig angeschaltet, können mechanische Bauteile nicht richtig geschmiert werden und trocknen aus. Geraten wird, die Klimaanlage zweimal die Woche für zehn Minuten anzustellen. Ernste Anzeichen, dass die Klimaanlage nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, sind eine mangelnde Kühlfunktion oder umgekehrt: es wird viel zu kalt. Das ist übrigens ein Grund für viele Erkältungskrankheiten bei Autofahrern. Ursachen können fehlendes Kühlmittel, undichte oder verstopfte Leitungen sowie ein defekter Keilriemen oder Lüfter sein. Jedes Jahr verliert die Klimaanlage zwischen 10% und 20% an Kältemittel. Zum Klimaanlagen-Check gehören die Wartung mit Funktions- und Sichtprüfung, der Kältemittel-Austausch, die Ölstandkontrolle im Kompressor, eine gründliche Desinfektion, um Bakterien und Pilze zu entfernen sowie eine Reparatur der Anlage.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren