Dienstag, 17. Juli 2018 - 04:03 Uhr | Anmelden

Anzeige

Vetschau: Ärger um den Radweg

17. November 2017 | Von | Kategorie: Spreewald |

Es klappert ganz schön heftig, wenn Radfahrer auf der Vetschauer Kraftwerkstraße unterwegs sind. Die Bordsteinhöhe ist nach der Sanierung bei vielen Nutzern ein Ärgernis. Auf einer Informationsveranstaltung am kommenden Dienstag will die Stadt nun hierzu mit den Bürgern ins Gespräch kommen und Lösungswege finden. Los geht es um 18 Uhr im Gebäude der Feuerwehr (Heinrich-Heine-Straße 36) Foto: M.K.

Vetschau (mk). Nach wie vor herrscht in der Vetschauer Bevölkerung Unzufriedenheit über die Ausführung des Fuß- und Radweges an der Kraftwerkstraße. Deshalb lädt die Stadtverwaltung alle interessierten Bürger zu einer Informations- veranstaltung zum Thema „Bordsteinhöhe Kraftwerkstraße – Fuß- und Gehweg“ ein. Diese findet am 21. November 2017 um 18 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr Vetschau in der Heinrich-Heine-Straße 36A statt. Es soll die zugrunde liegende Problematik zur Bordsteinhöhe ausführlich dargestellt und mit den Anwesenden diskutiert werden.
Ebenso, ob eine Abänderung nachträglich notwendig und sinnvoll wäre. Erwartet wird die Behindertenbeauftragte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Carola Wolschke.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren