Mittwoch, 18. Juli 2018 - 14:26 Uhr | Anmelden

Anzeige

Guben/Gubin: Es weihnachtet in der Doppelstadt

15. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Guben |

Auf eine akrobatische Weihnachts-Feuershow mit dem Duo „Beauty&Fire“ können sich alle Weihnachtsmarktbesucher am Samstag um 18 Uhr in Guben freuen Fotos: Stadt Guben

Guben und Gubin eröffnen Weihnachtsmarkt.

Guben. (MB). Die Eurostadt Guben-Gubin eröffnet den diesjährigen, deutsch-polnischen Weihnachtsmarkt am Samstag, 16. Dezember, um 15 Uhr mit einem traditionellen Stollenanschnitt durch den Weihnachtsmann, die Apfelkönigin sowie den amtierenden Gubener Bürgermeister Fred Mahro und das Gubiner Stadtoberhaupt Bartłomiej Bartczak. Der Weihnachtsmarkt am 16. und 17. Dezember auf dem Gubener Friedrich-Wilke-Platz lädt zu Glühwein an wärmenden Feuerschalen und einem grenzübergreifenden Weihnachtsbühnenprogramm ein.
Auf die großen und kleinen Besucher warten Mitmach-Aktionen sowie Markthütten und Händlerstände mit deutschen und polnischen Angeboten rund um den Rathauskomplex sowie in der Alten Färberei. Der Weihnachtsmann wird natürlich Süßigkeiten verteilen an die Kinder, denen auch Weihnachtsmärchen in der Leseecke der Stadtbibliothek vorlesen werden.
Für ein lichterfrohes Spektakel wird eine akrobatische Weihnachts-Feuershow mit dem Duo „Beauty&Fire am Samstagabend, 18 Uhr, sorgen. Parallel kann um 16.30 und 19 Uhr in der Gubener Klosterkirche Adventsmusik im Kerzenschein gelauscht werden. An beiden Tagen sind begleitend eine Modellbahnausstellung im Großen Ausstellungsraum und eine Sammlung zur Tuchmachergeschichte in Vereinsräumen unter
der Musikschule zu besichtigen.
Am Sonntag, 17. Dezember , wird der Nachwuchs im Zuge des WeihnachtsmannWeckens ab 16 Uhr mit Süßigkeiten beschenkt. Nachdem der Weihnachtsmann aus luftigen Höhen hinabgestiegen ist, wird er den Sonntagnachmittag über zusammen mit weihnachtlichen Lauffiguren seine Runden über das Areal drehen. Dazu erklingen unter anderem Weihnachtliche Weisen mit dem Bläserensemble der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“.
Im Anschluss stellt der Chor des Pestalozzi-Gymnasiums sein Können auf der Festbühne unter Beweis. Daneben ist zwischen 14 bis 17 Uhr eine kunstvolle Weihnachtsschau mit Basar der Gubener Kunstgilde im Stadtmuseum zu bestaunen. Ein Höhepunkt des Weihnachtsmarkts auf dem Friedrich-Wilke-Platz ist der Bühnenauftritt der Band Marble Cake am dritten Adventssonntag, ab 17.30 Uhr.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren