Freitag, 22. Juni 2018 - 09:12 Uhr | Anmelden

Anzeige

Das Fernweh ist ganz nah

16. Februar 2018 | Von | Kategorie: Cottbus, Land und Leute, Region, Unterhaltung & Freizeit |

Die 15. Freizeit- und Ferienmesse öffnet ihre Tore vom 23. – 25. Februar

Cottbus ( MB). Es ist wieder soweit: unzählige Besucher aus Cottbus, Berlin, dem Land Brandenburg und aus Nordsachsen werden zu den Messehallen pilgern und die 15. Ferien- und Freizeitmesse Cottbus besuchen. Zur größten Touristikmesse des Bundeslandes Brandenburg werden 200 Aussteller erwartet!
Die Themenwelten sind Reisen und Urlaub, Caravans und Wohnmobile, Boote, Zweiräder und Autos und die integrierte Messe „FIT & GESUND“.
Hier einige Highlights aus dem reichhaltigen Angebot:

Tolle Ideen für Kurztrips und Urlaubsreisen zeigen Aussteller aus Italien, Österreich, Polen… sowie zahlreiche deutsche Urlaubsregionen – von der Insel Usedom, Thüringen, dem Erzgebirge, Niedersachsen, der Oberlausitz bis hin nach Sachsen und auch Brandenburg.
Europa ganz nah – ob Norwegen, Schweden, Ungarn, Italien, Frankreich… – spezialisierte Veranstalter bieten Rundreisen, Wanderreisen, Studienreisen und Erlebnisreisen in zahlreiche europäische Länder.
Erstmals gibt es einen Bereich mit touristischen Angeboten aus Polen – hier stellt sich das Lebuser Land als Polens grünste Region vor. Oder und Neiße markieren die westliche Grenze der Woiwodschaft Lubuskie zu Brandenburg und Sachsen. Die dünn besiedelte Region ist wald- und seenreich und bietet damit beste Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub in der Natur. Zu den bedeutsamsten Naturlandschaften gehört der jüngste Nationalpark Polens. Er ist aus ornithologischer Sicht eines der wertvollsten Gebiete Polens. Einzigartige Feuchtgebiete, ausgedehntes Wiesen- und Weideland werden zu einem der wichtigsten Refugien für Vögel. In dem Parkgebiet wurden rund 250 Vogelarten festgestellt.
Eine besondere Attraktion besitzt Świebodzin (Schwiebus). Am Rande der Stadt wurde Ende 2010 die größte Christus-Statue der Welt eingeweiht. Mit 36 Metern überragt sie die bekannte Statue in Rio de Janeiro um sechs Meter.
Weiterhin vor Ort ist Zary, die Hauptstadt der polnischen Lausitz mit einer fast 1.000jährigen Geschichte. Zielona Góra, Partnerstadt von Cottbus, heißt übersetzt „Grünberg“. Dort befindet sich eines der größten zusammen hängenden Weinanbaugebiete Polens.
Weltweit: Experten bieten Reisen in alle Kontinente, Top-Sonderangebote für Flüge und Unterkünfte in alle Teile der Welt. Traumziel gleich vor Ort wählen, und schon kann es losgehen!

Fernreisespezialisten für Individual- und Gruppenreisen beraten zu Reisen in die USA, Kanada, Asien, Australien, Neuseeland, Lateinamerika und Afrika sowie zu Traumstränden der Südsee.
Im stark gewachsenen Caravan- und Wohnwagenbereich werden auf 3.500 Quadratmetern über 25 verschiedene Marken gezeigt -von Adria und Bürstner über Hobby bis zu Vantourer.
Rund um das Fahrrad, Radtouristik sowie Motorräder geht es im Bereich „ZWEIRAD Cottbus“. Neben den aktuellsten Modellen führender Hersteller gibt es Elektrobikes- und Roller, Sonderräder für Senioren, Tandems und mehr.

Genießen und erleben Sie Urlaubsstimmung bei internationaler Folklore, kulinarischen Köstlichkeiten und unterhaltsamen Shows.
Zu sehen gibt es unter anderem Showprogramme des Tanzsportclubs Lausitz/Cottbus, Old-Style und Westerntanz, eine Artistik- Show des Varietè Fantastique, ein Kindertanzprogramm unter dem Motto „Fit&Gesund – tanzen hält jung“ und zahlreiche Vorträge zum allumfassenden und spannenden Thema Gesundheit.
Am Stand vom Heimatmuseum Dissen können Besucher Ostereier malen und es werden historische Handwerkstechniken in der Kleidung des slawischen Mittelalters vorgeführt.

Die Messe ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Am Freitag zahlen Senioren statt 5,-€ nur 3,-€ Eintritt. Zudem gibt es einen kostenfreien Bus-Shuttle vom Cottbuser Hauptbahnhof zur Messehalle und zurück, der im 30-Minuten-Takt fährt.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren