Dienstag, 19. Juni 2018 - 21:52 Uhr | Anmelden

Anzeige

Spremberg: Hochkaräter in Spremberg

2. März 2018 | Von | Kategorie: Spremberg, Top-Themen |

„Verdammt, ich lieb‘ Dich“ – mit diesem Hit wurde Matthias Reim 1990 weltbekannt. In Spremberg präsentiert er am 8. September auf der Freilichtbühne alte wie neue Hits Foto: Mike M_ller

Spremberg freut sich in diesem Jahr auf Matthias Reim oder Olaf Schubert.

Spremberg (mk). Die ersten Veranstaltungstermine 2018 für die Spremberger Freilichtbühne stehen fest. Den Auftakt gibt die 41. Kakteenausstellung am 26. und 27. Mai. Der Spremberger Kulturbund freut sich hier wieder auf zahlreiche Interessierte. Ein Wiederkehrer ist Olaf Schubert der am 9. Juni mit seinem Programm „Sexy Forever“ wieder kräftig die Lachmuskeln strapazieren will. Ebenfalls wieder mit dabei ist der Traumzauberbaum. Beim Programm unter dem Titel „Das Geburtstagsfest“ kommt am 10. Juni die ganze Familie auf ihre Kosten. Am 15. Juni wird zum „Summer-Feeling Festival“ eingeladen. Mit dabei sind hier unter anderem „Subway to Sally“, die „Les Humphries Singers“, oder „Folls Garden“. Vom 10. bis 12. August wird die Bühne im Rahmen des Spremberger Heimatfestes bespielt. Höhepunkt ist der 8. September. Beim Open-Air-Konzert ist hier Matthias Reim zu erleben. Der authentisch gebliebene Sänger hat sich sichtlich weiterentwickelt und es dabei geschafft, sich selbst treu zu bleiben. Neben seinen legendären Hits, wie „Ich hab mich so auf dich gefreut“ und „Verdammt, ich lieb Dich“ hat Matthias eine Reihe von erfolgreichen Songs aus vergangenen Zeiten in ein neues musikalisches Gewand gekleidet. Jeder, der schon einmal mit Matthias Reim gefeiert hat, weiß, was ihn erwartet: Eine große Sommerparty voller Emotionen – authentisch, romantisch, ehrlich, rockig, bewegend, hautnah, pur. Karten zu allen Veranstaltungen gibt es in allen Spremberger Vorverkausfsstellen sowie bei der Touristinfo.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren