Sonntag, 22. Juli 2018 - 12:55 Uhr | Anmelden

Anzeige

Das Rot verblasst

9. März 2018 | Von | Kategorie: Kommentar |

Sie erreichen den Autor: j.heinrich@cga-verlag.de

Nun regieren sie also doch mit Merkel, die Sozis. Schulz wollte das auf keinen, Nahles auf jeden Fall.
Wenn ganz oben Laien Theater spielen, kann ganz unten nichts Professionelles passieren. Hier in der Niederlausitz ereignet sich unter dem einst stolzen Markenzeichen SPD im Moment fast gar nichts mehr. Zwar lächelt Woidke, zufällig ein Forster, noch vom Spree-Neiße-Portal der Sozis, aber fünf Personen für ihre „Fünf-Gründe-Kampagne“ pro SPD aufzubieten, ist den heimischen Veranstaltern schon nicht gelungen. Schlimmer noch: Sie lassen, gedemütigt von den Berliner Peinlichkeiten ihrer Leitfiguren, die Kommunalpolitik ins Leere laufen: Kein Kandidat für die Landratswahl in OSL, keine Kandidaten für die Bürgermeister-Wahlen in Guben, in Forst, in Drebkau. Schon in Spremberg hatten sie auf eine eigene Nominierung verzichtet. Wohin soll das führen? Und vor allem: Wo kommt sie her, diese sozialdemokratische lokale Lethargie? Nichts gegen einen verdienstvollen Forster Dezernenten als SPN-Landratskandidat – aber nach Aufbruch sieht auch das nicht aus.
Wenn die Region von Strukturwandel spricht, dann scheint das bei der SPD nach düsteren Wintertagen mit negativem Vorzeichen anzukommen. Bei Umfragewerten von 15 Prozent bangen die versprengten Gralshüter der einst „großen Volkspartei“ um Heiz- und Personalkosten für ihre Büros. Welche persönlichen und familiären Dramen ein Parteiabsturz in diesem Land auslöst, hat Christian Lindner in seinem FDP-Buch „Schattenjahre“ erzählt. So weit sollte es nicht kommen. Auch nicht, wenn nach der Landtagswahl das Gesicht für die Sozi-Kampagne in Spree-Neiße fehlt. Das Rot verblasst, so lange es die Genossen mit ihren Tränen verwässern.

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren