Sonntag, 22. Juli 2018 - 13:03 Uhr | Anmelden

Anzeige

SIELOW wieder im Sattel

11. Mai 2018 | Von | Kategorie: Cottbus |

Highlights: Zwei-Phasen-Springen um den Preis der Stadt Cottbus S** mit Stechen um den Preis der Sparkasse.

Cottbus (F.H.) Am 18. Mai startet das beliebte Pfingstturnier in Sielow zum 48. Mal.
In 16 Spring-Prüfungen treten in dem weit über Lausitzer Grenzen bekannten Turnier 115 Reiter aus den fünf Nationen Deutschland, Polen, Schweden, Griechenland und Südafrika an.
„Über 30 Vereinsmitglieder haben die Anlage in den vergangenen Wochen sehr gut vorbereitet“, betont Dieter Pumpa vom Reitverein Sielow. Mit 470 genannten Pferden sind bis zum Pfingstsonntag über 800 Starts geplant. Vom gastgebenden Reitverein Sielow stellen sich 15 Reiter den Prüfungen in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, darunter auch Natalie Blanke, die in der höchsten Klasse, den S-Springen antritt.
Los geht das Turnier bereits am Freitag, dem 18. Mai, um 9 Uhr. Drei S-Springen ab 16 Uhr, darunter die Qualifikation zum PARTNER PFERD CUP 2018/19 mit dem Finale in Leipzig, setzen bereits am Freitag sportliche Maßstäbe. Hier werden im Publikum bereits die fachkundigen Zuschauer aus den zahlreichen pferdesportlichen Hochburgen der Niederlausitz erwartet, die ihre eigenen Starter anfeuern.
In den Abendstunden des 18. Mai werden das Barrierespringen sowie das beliebte Flutlichtspringen ausgetragen. Anschließend wird mit Showprogramm gefeiert. Der Eintritt am Freitag ist frei.
Preis der Stadt Cottbus
Der Turniersamstag beginnt ab 8.30 Uhr. Nach einem A-Springen sind bis zum Mittag zwei stark besetzte Prüfungen der Klasse M angesetzt, die auch Auskunft über die Entwicklung des reiterlichen Nachwuchses geben. Für etwa 13.30 Uhr ist der Preis der Stadt Cottbus, eine Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S, angesetzt. Ab 20 Uhr feiern Gäste und Reiter mit Disco und Reiterball im Festzelt in die Nacht.
13 Uhr Eröffnung
Am Sonntag beginnt das Turnier um 8 Uhr. Die offizielle Turniereröffnung mit Grußworten der Schirmherren, Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger und dem Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch, erfolgt um 13 Uhr. Für Stimmung sorgt mit einem Showprogramm der 1. Vogtländische Schalmeienzug Auerbach e.V. Mit dem „Großer Preis der Sparkasse Spree-Neiße“ erreicht das 48. Pfingstturnier am Sonntag um 15.30 Uhr seinen Höhepunkt.
Neben guter sportlicher Unterhaltung wird mit Ponyreiten und Hüpfburg ein Programm für die ganze Familie geboten.
Der Vorsitzende des Reitvereines Sielow freut sich auf das gut vorbereitete 48. Turnier bei hoffentlich strahlendem Pfingstwetter. Sein Dank gilt den engagierten Vereinsmitgliedern. Er ergänzt: „Ganz besonders möchte ich Kai Lehmann danken, der für das Pfingstturnier wieder alle Hindernisse und Stallungen mit einem frischen Farbanstrich versehen hat. Danke dafür, Kai.“




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren