Dienstag, 17. Juli 2018 - 23:31 Uhr | Anmelden

Anzeige

Balkonspezialist gefragt

6. Juli 2018 | Von | Kategorie: Handwerkskammer Cottbus |

Jungunternehmer Daniel Weiser (36) vermisst die Aufnahme einer Baggerschaufel. Der Metallbauermeister führt seit März 2016 ein junges Mitarbeiterteam in Krieschow an Foto: HWK Cottbus

HP Metallbau aus Krieschow ist gut aufgestellt.

 

Krieschow (hwk). Die HP Metallbau GmbH aus Krieschow (Spree-Neiße) setzt auf moderne Anlagen und ein junges Team. Der Chef, Daniel Weiser, führt als Metallbauermeister eine lange Familientradition fort.
Daniel Weiser wirkt zufrieden. Die Geschäfte laufen gut, die zehn Mitarbeiter, darunter zwei Maschinenbauingenieure und ein Lehrling, sind gut ausgelastet. Auch der neue Standort im Gewerbegebiet in Krieschow passt. Die Autobahn ist nah. In einer neuen, 800 Quadratmeter großen Halle sind die modernen Maschinen, Anlagen und die Arbeitsplätze untergebracht. Ein neuer Bürotrakt samt neuem Eingangsbereich befindet sich noch im Bau. Hier spürt Daniel Weiser selbst die Hochkonjunktur im Handwerk. Die Firmen kommen, wie sie eben Zeit haben.
Vor etwa einem halben Jahr ist das Unternehmen von Briesen an den neuen Standort gezogen. „Wir sind damit auch näher an einen unserer größten Auftraggeber herangerückt“, sagt Daniel Weiser. Zirka 20 bis 30 Prozent des Umsatzes generiert der Metallbaubetrieb von Aufträgen eines großen Herstellers von Backwaren.
Hauptgeschäft aber ist der Bau und die Montage von Balkonen an Mehrfamilienhäusern. In Krieschow werden sie mit modernsten CAD-Programmen, Schweißmaschinen und einer CNC-Plasmaschneidanlage geplant, gefertigt und geschweißt. Dann geht‘s zum Pulverbeschichten. Dann auf die Baustelle. Dort montieren die Spezialisten von HP Metallbau die Balkone. „Wir arbeiten für mehrere Baufirmen im Umkreis von Dresden bis Berlin“, erklärt Daniel Weiser.
Er führt seit März 2016 ein junges Team an. Der älteste Mitarbeiter ist 46 Jahre alt. Für die Zukunft ist das Team damit gut aufgestellt, was das Alter anbelangt. „Und die Erfahrung, die erarbeiten wir uns derzeit.“
Daniel Weiser selbst ist erst 36 Jahre alt. Der Metallbauermeister führt die handwerkliche Familientradition fort. Sein Opa gründete in Cottbus die Schmiede Weiser & Sohn, sein Vater führte den Betrieb seit 2002 weiter.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren