Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bilder aus dem alten Cottbus:Das Extrablatt zum 850. Stadtjubiläum - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 30. Oktober 2020 - 00:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
13°C
 

Anzeige

Bilder aus dem alten Cottbus:Das Extrablatt zum 850. Stadtjubiläum

10. Juli 2020 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s |

Der „Cottbuser Anzeiger“ belebte die Festlichkeiten im historischen Layout

Bilder aus dem alten Cottbus:Das Extrablatt zum 850. Stadtjubiläum

B war richtig, am 18. Juni 2006 erschien diese Extraausgabe zum 850. Cottbus-Jubiläum

„Das Rätsel hat die Auflösung B, die 850-Jahrfeier von Cottbus. Ich habe am 18.juni 2006 fotografiert und klemme das entsprechende Foto an“, schreibt uns der Cottbuser Jürgen Rhode. Das Rätsel war diesmal schwer zu lösen. Aber auch Klaus Reiter vom Eschenweg in Cottbus schaffte das: „Es geht hier um die 850-Jahr-Feier von Cottbus. Ab 2002 wurde mit der Vorbereitung des großen Festes begonnen. Verantwortlich war Wolfgang Tham. Am 3. August 1830,  vor 190 Jahren, hatte die Stadt Cottbus ein 900-Jahr-Fest gefeiert, verbunden mit dem Geburtstag des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. Damals war man in Cottbus allerdings einer falschen Quelle aufgesessen. Es gab viele Aktionen, an die man sich gern erinnert: der Weltrekordversuch im Annemariepolka-Tanzen, Postkutschentreffen, die vielen künstlerischen Krebse, die aufgestellt wurden. Damals stieg Energie in die 1. Bundesliga auf. Wer erinnert sich nicht an den Festumzug, er ging über drei Stunden und hatte viele historische Bilder von 1156 an mit herrlichen Kostümen. Es waren etwa 4000 Darsteller und 250 000 Besucher.“
Jens Pumpa hat auf A getippt und liegt knapp daneben: „Der Cottbuser Anzeiger war einst die größte Zeitung in der Lausitz. 1848 gegründet, bekam sie in ihrem fast 100jährigen Bestehen deutsche Geschichte am eigenen Leib zu spüren. Am 1. Juli wäre das Blatt 172 Jahre alt geworden. ‘Ich werde alles aufbieten, um die Wünsche meiner Gönner zu erfüllen und bitte um rege Teilnahme. Cottbus, den 28. Juni 1848. Albert Heine’ Mit diesen Worten wurde sie geboren: die erste Ausgabe des Cottbuser Anzeigers (CA). Was mit einer kleinen Auflage von 800 Stück begann, entwickelte sich bald zur größten Zeitung zwischen Dresden und Berlin. 1928 waren es etwa 23 000 Abonnenten. Die letzte Ausgabe des Anzeigers erschien am 17. April 1945.“
S. Sachs mailt: „Es war,  abgesehen vom Zeitungskopf, ein Blatt mit damals aktuellen Nachrichten in der alten Fraktur-Schrift. Die war sehr klein und schwer zu lesen – wie einst das Original aus dem Cottbuser Hause Heine.“ Gewonnen haben Michael Max, Christine Sidon  und Eberhard Reutsch.

Bilder aus dem alten Cottbus:Das Extrablatt zum 850. Stadtjubiläum

Während des gesamten Festumzugs haben unsere Zeitungsjungen per Fahrrad oder zu Fuß die einmalige Sonderausgabe des „Cottbuser Anzeigers“ ans Publikum und Aktive verteilt

Weitere Beiträge über das historische Cottbus finden Sie hier!

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren