Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Damals war's Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann Schulamt - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 15. Juli 2019 - 22:46 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
17°C
 

Anzeige

Damals war’s Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann Schulamt

8. März 2019 | Von | Kategorie: Bilder aus der alten Niederlausitz |

Zur Blechenstraße hin entstand ein Verwaltungshaus, das überflüssig wurde.

Damals war's Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann Schulamt

A) Landratsamt war richtig

„Ehemals Landratsamt jetzt sind links neue Wohnungen, rechts noch ein Amt“, berichtet Herr Höhne aus Welzow, Spremberger Straße, und Uwe Gerstner mailt: „Landrat Hanisch hat das für den Landkreis Cottbus ausbauen lassen, den es dann bald nicht mehr gab.“
Dieter Leubauer fügt Fotos hinzu und schreibt: „Abgebildet ist der Gebäudekomplex Bahnhofstraße/Ecke-Blechenstraße. Dort befand sich bis zur Kreisgebietsreform 1993 die Kreisverwaltung des Landkreises Cottbus und an der Bahnhofsstraßenseite die Gaststätte ‘Berliner Hof’. Ende der 1960er Jahre sind wir als Fernstudenten oft donnerstags, vom Bahnhof kommend, auf ein Bier in diese Gaststätte gegangen. Von 2013 bis 2015 fotografierte ich in diesem Bereich bauliche Veränderungen: Das Eckhaus wurde abgerissen. Die GWC ließ (laut Baustellenschild) 36 Wohnungen, davon 5 Penthouse-Wohnungen, errichten.“
Rainer Wollmann aus dem Kolkwitzer Tannenweg berichtet: „Der Landkreis Cottbus gehörte zum Land Brandenburg. Ihn gab es bereits in Preußen, SBZ und der DDR bis zum 25.07.1952. Nach diesem Datum wurden in der DDR die Bezirke gebildet. Nach der Wende wurden die Länder wieder eingeführt, so dass der Landkreis Cottbus 1990 mit Sitz in Cottbus aufgebaut wurde. Im Rahmen der Kreisreform wurde der Landkreis Cottbus am 6.12.1993 wieder aufgelöst und in den Landkreis SPN eingegliedert. Der LK Cottbus hatte ein eigenes Kfz- Kennzeichen mit drei Buchstaben: CB-A. Man sieht immer noch Fahrzeuge mit dem alten Kfz- Kennzeichen.“
Jens Pumpa aus der Rostocker Straße in Cottbus notiert: „Das Eckgebäude zur Bahnhofstraße war früher das Hotel ‘Berliner Hof’, gegründet 1904. Dieses Gebäude wurde lange Zeit auch als Mitropa-Gaststätte genutzt. Das alte Hotelgebäude wurde 2013 abgerissen. Jetzt stehen an dieser Stelle Wohngebäude der GWC. Daneben befand sich zur Blechenstraße das Hotel ‘Stadt Hamburg’, gegründet 1894. Beide Hotelgebäude erlitten am Ende des
letzten Krieges schwere Schäden.

Damals war's Niederlausitz: Hotel, Landratsamt, dann Schulamt

Dieter Leubauer hat den „Berliner Hof“ unmittelbar vor dem Abriss 2013 fotografiert. Jetzt steht hier ein GWC-Wohnhaus

Im Landratsamt des Kreises Spree-Neiße in der Blechenstraße 1 durfte ich von August 1995 bis April 2000 arbeiten. Mitte April 2000 erfolgte dann der Umzug in das neue Kreishaus nach Forst. Aktuell ist in der Blechenstraße 1 das Staatliche Schulamt Cottbus untergebracht.“
„Die Rede ist A) von einem Landratsamt, jetzt Schulamt“, stellt auch Dr. Klaus-G. Thiemann aus der Cottbuser Wehrpromenade fest.

Weitere historische Beiträge aus der Niederlausitz finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren