Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forst: Blick über den Eingang nach Norden - Märkischer Bote
Mittwoch, 28. Oktober 2020 - 03:42 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
8°C
 

Anzeige

Forst: Blick über den Eingang nach Norden

6. März 2015 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) |

Forst: Blick über den Eingang nach Norden

Das Stadion am Wasserturm, hier mit Blick vom Gymnasium zur Sorauer Straße nach Norden

Stadioneingang am Wasserturm ist heute vom Grün überwuchert:
Die markante Ansicht war keine schwere Rätselaufgabe. Wie Torsten Renner per Mail lösten weitere Forster kurz und knapp: „Richtig ist A) Der Blick auf das Stadion am Wasserturm.“ Etwas ausführlicher schildert Anneliese Ogorick notiert. „Das sehr alte Foto zeigt einen kleinen Teil des Ostteils des Sta-dions. Der Blick führt, den
einstigen Eingang streifend, nach Norden, fast in Richtung zur Stadtkirche. Beim genauen Hinsehen kann man die Sankt Nikolai sogar am oberen Bildrand erkennen, sie lugt zwischen den Häusern hindurch. Das Foto wurde aus einem der Fenster
des heutigen Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums aufgenommen. Es zeigt sehr schön die Häuserreihe der Sorauer Straße und die vielen Schornsteine der Betriebe, die es ja damals auch mitten in der Stadt gab. Den jungen Bäumen am Stadioneingang nach zu urteilen schätze ich, dass das Foto
Anfang der 1930er-Jahre aufgenommen wurde. Damals wurde die Körperkultur sehr gefördert. Das Stadion wurde 1921 eröffnet, wenn ich mich recht erinnere. Dieser Eingang des
Stadions liegt übrigens genau vis-à-vis vom Wasserturm, der die Westseite flankiert. Heute ist dieser Ostteil ein ziemlich überwuchertes Grünland geworden. Das Oval für die Läufer ist wohl heute schon zu groß geworden für unsere leider schrumpfende Stadt.“
Und Thomas Meth schreibt über den Platz: „Am 22. Mai 1921 wird das neue Stadion in Forst eröffnet. Eine der größten
Massensportveranstaltungen der Region fand hier 1934 mit dem 25. Brandenburgischen Turnfest statt. Auf der östlichen Seite des Stadions wurde früher im Winter eine Spritzeisbahn angelegt, die dann rege von Schlittschuhläufern genutzt wurde. Erwähnenswert sind auch die Reitturniere, die in den 1980er-Jahren in diesem Stadion ausgetragen wurden. Seit Mitte der 1990er-Jahre wird hier das jährliche Wasserturmfest durchgeführt, zuletzt im Jahre 2007.“
Vielen Dank allen Rätselfreunden. Ein Bild gewinnt Anneliese Ogorick. Herzlichen Glückwunsch!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren