Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Forst: Heinrich zündete die Lichter an - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 11. Juli 2020 - 19:50 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
20°C
 

Anzeige

Forst: Heinrich zündete die Lichter an

30. März 2013 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) |

Forst: Heinrich zündete die Lichter an

Blick in Sacro auf die Kulturkirche

Laternen wurden in Sacro bis in die 60er-Jahre angezündet
Eckehard Bauer schreibt: „Auf dem Rätselfoto ist die Kirche zu sehen, die heute als Kulturkirche bezeichnet wird. Das Foto wurde vom Standort Dorfstraße 20 in der Wendezeit aufgenommen. Jeder, der durch Sacro in Richtung Nauendorf fährt, hat diesen Anblick vor sich. Viel hat sich geändert, so auch das Trafo-Häuschen. Die elektrische Versorgung kam aus Nauendorf und wurde von dort aus verteilt. Die E- und Telefon-Masten sind verschwunden. Das Haus rechts, das als Block bezeichnet wird, ist das Haus der Familie Zimmermann. Das sogenannte kleine Häuschen war und ist die Scheune von Rodewald. Der Kirchturm und das Kirchdach sind 2005 grundlegend saniert worden. Das gegenüberliegende Gebäude – nicht mehr zu sehen -, was zuletzt als Jugendclub genutzt wurde, war bis 1945 die Dorfschänke, die nach der Enteignung seit 1945 als Wohnungen, Konsum, Jugendclub, Kindergarten genutzt wurde. Ich habe ein gezeichnetes Bild vom selben Standort, wie es vor über 100 Jahren ausgesehen hat“.
Monika Jurack schreibt: „Ich bin 1949 in Sacro geboren worden. Das Haus vor der Kirche gehörte Familie Weber. Ich war als Kind sehr oft mit meinen Eltern dort. Den Herr Weber kannten alle im Ort. Alle nannten ihn nur Heinrich und er war schon so etwas wie ein Idol im Ort. Mit einer Stange zündete er in den 50er-Jahren, vielleicht auch noch Anfang der 60er-Jahre, jeden Abend die Laternen an. Das Haus was vor der Kirche zu sehen ist, war die Scheune der Familie Weber. Das andere kleine Häuschen war ein Transformatorhäuschen“.
Thomas Methe schreibt: „Das Häuschen links vorn steht nicht mehr. Rechts das weiße Gebäude ist ein Wohnhaus, welches heute noch steht“.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren