Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Damals war´s
Freitag, 5. März 2021 - 11:46 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
3°C
 

Anzeige

Damals war´s

Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher Geschichte

Damals war´s, Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 15. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Insel mit abenteuerlicher Geschichte

Die Gubener Brücken erinnern auch an die hierher reichende Oderschifffahrt. Aus Spremberg schreibt Werner Lehmann: „Diese Brücke führte zur Gubener Theaterinsel (auch Schützenhausinsel oder „Insel der Hoffnung“ genannt). 1923 hat sie eine bereits seit 1670 bestandene Holzbrücke ersetzt. Diese Brücke, wie auch die im Hintergrund stehende Neißebrücke, wurde beim Rückzug der Wehrmacht im April 1945 gesprengt. Im Jahre 1997 konnte man von beiden Seiten der
[mehr…]



Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz

Damals war´s, Bilder aus dem alten Cottbus | 8. Januar 2021 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Cottbus: Wurst und Fleisch im Vorort Ströbitz

Die Geschäfte sind längst vergessen, aber das Bild mit der Kinderschar lebt. „Geradezu ein Sittengemälde“ hat ein Leser dieses Rätselbild genannt, dessen Charme durch die farbige Wiedergabe der vergilbten Randbereiche noch verstärkt wird. Neugierig haben sich die vielen Kinder aufgestellt, die vermutlich aus der Nachbarschaft oder dem Hinterhaus dazugekommen sind. Die Frau mit dem Kind auf dem Arm trägt, wie in Ströbitz noch lange Zeit
[mehr…]



Bilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes Rathaus

Damals war´s, Bilder aus dem alten Senftenberg | 31. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Senftenberg: Inzwischen ein preisgekröntes Rathaus

Der Senftenberger Marktplatz hat sich in jüngerer Zeit vielfach gewandelt. Klarer Fall: Wir sind in Senftenberg. Werner Lehmann aus der Karl-Marx-Straße in Spremberg schreibt: „Es ist Markt der 30er Jahre. Zu den früheren Zeiten gab es hier einen Marktbrunnen, die Postsäule, Kandelaber, Stadtbus-Haltestelle und Pkw-Parkplätze (z.Z. Stadtproblem). Der Markt wurde schon als Platz der Freundschaft, Platz der Einheit, Mägdemarkt u. Peter-und-Paul-Markt erwähnt. Auf dem Foto
[mehr…]



Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka

Damals war´s, Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 24. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Hier lernten wir Walzer, Fox und Polka

Nicht nur Forster erinnern sich an die legendäre Tanzlererin Claire Schmidt. Gert Richter aus Guben / Alt-Deulowitz wundert sich: „Ich dachte die Bier-Vielfalt kam mit der Wende. Wie man sieht, war es vor 80 Jahren schon üblich, Bayrische Biere zu trinken.“ Siegfried Kirscht aus der B.-Kellermann-Straße in Senftenberg weiß: „Das Bild zeigt eine Tanzschule in Forst.“ Heinz Lüdecke aus der Biebersteinstraße in Forst schildert: „Es
[mehr…]



Altes Guben: Pro Tram-Fahrt 80 Milliarden Mark

Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 18. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Altes Guben: Pro Tram-Fahrt 80 Milliarden Mark

Alte Gubener erinnern sich detailliert an ihre einzige Straßenbahnlinie. Arno Schulz aus Guben, von dem auch das aktuelle Vergleichsbild rechts stammt, schreibt uns: „Wir sind wieder in Guben in der Frankfurter Straße, einst in der Klostervorstadt gelegen. Über diese Straße wurde ab 1. Januar 1972 der visafreie Grenzverkehr geleitet, ab 1996 dann über die neu errichtete Gubiner Staße.. In der Gründerzeit erfolgte eine umfangreiche Bebauung
[mehr…]



Bilder aus dem alten Forst: Anregend für den Tourismusverein

Damals war´s, Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 11. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Forst: Anregend für den Tourismusverein

Wie in den Goldenen Zwanzigern per Kutsche in den schönen Rosengarten. Nicht alle, aber die meisten lagen richtig. Manfred Gnida aus Spremberg schreibt: „Bei Forstern wird der Anblick viele Erinnerungen hervorrufen. Bahnhöfe mit ihren Nebenanlagen sind oft auch architektonisch einmalige Bauwerke. Dieser mit seinem Vorplatz ist ein Beispiel dafür. Schade, dass viele ehemalige Kleinbahnhöfe stillgelegt sind. Zur Zeit dieser Aufnahme war dies noch kein Grenzbahnhof
[mehr…]



Die Baronin von Werben

Damals war´s | 4. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Die Baronin von Werben

Jutta Schubert aus dem Cottbuser Fotostudio Schubert schickt uns das nebenstehende Atelier-Foto und schreibt: Über die Dame auf dem Foto wissen wir nichts Genaues. Mein Mann hat sie als Schuljunge  in Cottbus gesehen. Das war ca. 1960-70. Ihr Name war  Baronin von Sedlitz und sie wohnte in Vetschau  – so erinnert sich mein Mann. Vielleicht kennen ältere Cottbuser oder Vetschauer die Dame und wissen etwas
[mehr…]



Fünf große Ordner „Damals war’s…“

Damals war´s | 4. Dezember 2020 | Von | Keine Kommentare »
Fünf große Ordner „Damals war’s…“

Leser freuen sich wieder auf einen Wochenkalender mit 52 schönen Motiven. Während es die „Damals war’s“-Motive im Cottbuser General-Anzeiger und dann im Märkischen Boten nun schon seit über 30 Jahren gibt, kam der erste Kalender dieser Reihe 1997 zu den Lesern. Die wussten das natürlich ausnahmslos! Ramiro Lehmann vom Schulweg in Cottbus schreibt: „Dieser Kalender macht viel Freude, da es sehr interessant ist, wie Cottbus
[mehr…]



Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Viele erinnern sich an einstige Märkte

Damals war´s, Bilder aus der alten Neißestadt Guben | 27. November 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus der alten Neißestadt Guben: Viele erinnern sich an einstige Märkte

Das Rathaus, von Polen wieder aufgebaut, lädt zu guter Gastronomie ein. Das farbige Motiv hat viele Leser erfreut. Arno Schulz aus Guben kennt sich hier bestens aus. Er schreibt: „Wir sind wieder im alten Guben. Auf dem Suchbild ist das alte Gubener Rathaus abgebildet, welches heute in Gubin steht. Bereits 1502 wird ein Rathausbau auf einen noch älteren Vorgängerbau von 1288 erwähnt. Die jetzige Form
[mehr…]



Bilder aus dem alten Senftenberg: Diesen Baby-boom erlebte Altdöbern

Damals war´s, Bilder aus dem alten Senftenberg | 20. November 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Senftenberg: Diesen Baby-boom erlebte Altdöbern

Im kommenden Sommer sind Kinder dieses Ortes das Motiv der Parkträume. Das Motiv des Rätsels der Vorwoche hatte uns Uwe Lehmann geschickt und dazu geschrieben: „Ich sende Ihnen den Scan einer Postkarte vom Krankenhaus in Altdöbern, später Frauenklinik, heute „Haus am See“ (Heim der Arbeiterwohlfahrt). Das Gebäude dürfte für zigtausende Bewohner der Lausitz eine Bedeutung haben, weil sie oder ihre Vorfahren dort bzw. im Nachfolgebau
[mehr…]