Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Märkischer Bote » Damals war´s
Donnerstag, 9. Juli 2020 - 17:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
21°C
 

Anzeige

Damals war´s

Aus Senftenberg

Bilder aus dem alten Senftenberg | 30. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Aus Senftenberg

Helga Schulze aus der Karl-Marx-Siedlung in Annahütte hat am 21. und am 28. März je einen Zitronenfalter gesehen (bringt Glück!) und schreibt gut gelaunt: Lieber Märkischer Bote, ich wurde 1939 in der Kaiser-Friedrich-Straße 19 in Senftenberg geboren. Unser Nachbarhaus, das Geschäftshaus links im Bild, gehörte damals Bäckermeister Jakubasch, später Franke, heute Richter. Die Bäume vor den Häusern gab es schon zu meiner Kinderzeit nicht mehr.
[mehr…]



Damals war’s Spremberg: Feine Spremberger Einkaufsadressen

Bilder aus dem alten Spremberg, Damals war´s | 30. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Spremberg: Feine Spremberger Einkaufsadressen

Ursula Hübscher erinnert sich an ihren Schulweg, als alles noch heil war Es war für viele unserer Rätselfreunde diesmal eine schwierige Aufgabe, und dennoch tippten manche richtig: wir sind im alten Spremberg. Dort kennt sich besonders gut die 90-jährige Ursula Hübscher aus. Sie erzählte uns am Telefon: „Das Bild zeigt die Dresdener Straße in Spremberg. Im März 1936 wurde ich in die hiesige Mädchenschule eingeschult.
[mehr…]



Damals war’s Guben: Vom Kuhplatz zum frühsten Kinosaal

Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 24. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Guben: Vom Kuhplatz zum frühsten Kinosaal

Das „Dreieck“ in der einstigen Klostervorstadt war 100 Jahre lang bebaut Auch diesmal gab es richtige Antworten aus allen Teilen des Lesergebietes, so aus Lauchhammer, aus Großräschen und auch aus Forst und dem Altkreis Spremberg. Aber am genauesten kannten sich die Gubener aus. Gert Richter aus Alt-Deulowitz schreibt ausführlich: „Es handelt sich hier um C = Guben. Bis 1883 war dies der Kuhplatz; hier wurde
[mehr…]



Damals war’s Forst: Das Bild aus Forst in all seinen Details

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz) | 17. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Forst: Das Bild aus Forst in all seinen Details

Zur Auflösung der Vorwoche erreichte uns ein ausführlicher Nachtrag vom 87jährigen Fred Riedel. Er hat registriert, dass das Bild schon ein zweites Mal erschienen war und erklärt: Das Bild zeigt die westliche Seite des Forster Marktes gegenüber der Stadtkirche mit dem Blick nach links in die Amtsstraße. Das Eckgebäude gehört zur Cottbuser Straße, die hier ihren Anfang nimmt. In der Nummer 6 war das Reformhaus,
[mehr…]



Damals war’s Cottbus: Das Luxushotel und so viele Geschäfte

Bilder aus dem alten Cottbus, Damals war´s | 17. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Cottbus: Das Luxushotel und so viele Geschäfte

Der Berliner Platz und die gleichnamige Straße blieben in guter Erinnerung Kurt Görg aus der Erfurter Straße in Cottbus hat hier mehrfach angerufen. Er hat „das Eckhaus nach einer Postkarte im Online-Handel erkannt. Sie trägt den Titel Berliner Straße.“ Ramiro Lehmann vom Schulweg in Cottbus freute sich: „Wieder ein schönes Bild, vom schönen alten Cottbus. Anhand der Bäume schätze ich, dass das Bild Anfang der
[mehr…]



Damals war’s Forst: Die Cottbuser Straße / Ecke Am Markt

Bilder aus dem alten Forst (Lausitz), Damals war´s | 9. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damals war’s Forst: Die Cottbuser Straße / Ecke Am Markt

Weitere Beiträge über das historische Forst und das Umland finden Sie hier! Eine der gut erhaltenen Ecken der stolzen Rosenstadt der Vorkriegszeit Eine schwierige Aufgabe war das. Die einstigen repräsentativen Straßen in den Niederlausitzer Städten ähnelten sich, und so kamen alle drei Varianten als vermutete Lösung vor: Forst, Guben und auch Senftenberg, teils mit – leider nicht zutreffenden – Begründungen. Nur Forst ist richtig. In
[mehr…]



Bilder aus dem alten Senftenberg: Jüttendorf huldigte dem 99-Tage-Kaiser

Bilder aus dem alten Senftenberg, Damals war´s | 3. April 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Senftenberg: Jüttendorf huldigte dem 99-Tage-Kaiser

Die bemerkenswerte Millieu-Studie erinnert an ein eingemeindetes Angerdorf „Eine harte Nuss, die man uns Lesern vom Märki vorgab“, findet Klaus Hirsch aus Großkoschen, Dresdener Straße. „Das Foto zeigt die Kaiser-Friedrich-Straße von Jüttendorf. Es wurde etwa zwischen 1900 und 1910 aufgenommen. Da gab es in dieser Ortslage tatsächlich noch keine Autos, geschweige denn befestigte Wege. Dafür abgestellte Ackerwagen vor den Häusern. Dort wohnten und arbeiteten also
[mehr…]



Damals wars Guben: Der dicke Werderturm

Bilder aus der alten Neißestadt Guben, Damals war´s | 27. März 2020 | Von | Keine Kommentare »

Er stand an Alt-Gubens beliebter Einkaufsmeile Werner Lehmann aus Spremberg weiß: „Guben feiert in diesem Jahr 785. Geburtstag. 1961 bis 1990 hieß der Ort Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. Die Stadt wurde nach dem Krieg geteilt. Grenzfluss ist die Neiße. Der Werderturm ist Teil der ehemaligen Stadtmauer, auch ‘Dicker Turm’ und ‘Ostrower Turm’ genannt. Er wurde um 1539 gebaut,  hat 7 Stockwerke und ist 28,5 Meter hoch. Nachteil:
[mehr…]



Damal’s wars: Dafür war Cottbus eine Reise wert

Damals war´s | 20. März 2020 | Von | Keine Kommentare »
Damal’s wars: Dafür war Cottbus eine Reise wert

Überall in der Niederlausitz schwärmen Leser vom „Sternchen“ mit Umfeld Ramiro Lehmann vom Schulweg in Cottbus bringt unsere Überlegungen, die zur Auswahl dieses Rätselbildes führten, auf den Punkt. Er schreibt: „Es ist zwar einfach – natürlich Antwort C,  eine Eisbar – weckt aber schöne Erinnerungen.“ Und weiter: „Die Mokka-Milch-Eisbar ‘Kosmos’, genannt ‘Sternchen’, wurde am 7.Oktober 1969, zum 20. Geburtstag der DDR, eröffnet. Chris Doerk und
[mehr…]



Bilder aus dem alten Senftenberg: Ort der schönsten Zeit meines Lebens

Bilder aus dem alten Senftenberg | 13. März 2020 | Von | Keine Kommentare »
Bilder aus dem alten Senftenberg: Ort der schönsten Zeit meines Lebens

Vor der einstigen Ingenieurschule steht noch der symbolische Bergmann Das Motiv der Vorwoche war für viele Leser aus allen Teilen der Niederlausitz leicht zu identifizieren. Für viele waren damit Erinnerungen verbunden, angenehme und auch andere. Gisela Mallkowsky aus der Langen Straße in Hörlitz stellt fest: „Wenn auch der ‘Bergmann’ sehr schlecht zu sehen ist, ist es doch eindeutig die damalige Bergingenieurschule, jetzt Teil der BTU,
[mehr…]