Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Senftenberg: Von Tante Anna und dem Stöpsel - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 14:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
15°C
 

Anzeige

Senftenberg: Von Tante Anna und dem Stöpsel

15. April 2016 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Senftenberg |

Senftenberg: Von Tante Anna und dem Stöpsel

B war richtig – wir hatten in unserer letzen Ausgabe die Ingenieurschule Senftenberg erreicht

Leser erinnern sich an vergangene Jahrzehnte der Bergingenieurschule:
Viele Leser haben wieder die richtige Antwort gewusst. Dazu gehört auch Rudolf Papendick aus Senftenberg. Er schreibt: „Das Bild zeigt den Haupteingang der ehemaligen Bergingenieurschule Ernst-Thälmann in Senftenberg. Es ist eine Frauensonderklasse mit dem Dozenten Virgiels zu sehen. Richtig ist also Antwort B. Ich erinnere mich gern an diese Schule, da ich selbst von 1957-1960 in der Fachrichtung Kohleveredlung dort studiert hatte. Selbst meine Gattin hat dort von 1970-1973 ein Frauensonderstudium absolviert. Die Studienjahre waren schwere, aber auch schöne Jahre und haben unser Leben geformt.“
Ulrike Ziebal merkt an: „Bei dem heute gezeigten Foto handelt es sich um die Ingenieurschule Senftenberg! Der Bergmann auf der rechten Seite hat mich schon als Kind fasziniert, wenn ich unsere Tante Anna Puschmann manchmal dort besuchte. Sie arbeitete als Telefonistin direkt am Haupteingang. Das Fenster hinter der Gruppe könnte zu ihrem Büro gehört haben. Tante Anna musste Telefonverbindungen noch per Stöpsel an einem großen Pult vermitteln, was immer sehr interessant für uns Kinder war. Auch unsere Jugendweihefotos wurden an dieser Stelle aufgenommen! Toll, dass es die Ingenieurschule geschafft hat zu überleben und heute sogar zur BTU Cottbus/ Senftenberg gehört.“
Rudolf Sufor aus Senftenberg schreibt: „Zu sehen ist eindeutig die Ingenieurschule in Senftenberg Das ist gleich zu erkennen, weil im Bild rechts der Bergmann steht. Die Aufnahme muss schon sehr alt sein, weil alle abgebildeten Damen noch mit Kleidern und Röcken zu sehen sind. Welche Frau trägt heutzutage noch Rock oder Kleid? Stattdessen sind Hosen angesagt.“
Gewonnen hat diesmal Rudolf Papendick aus Senftenberg. Herzlich Glückwunsch!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren