Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Viele Händler & Handwerker - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 23. September 2020 - 22:27 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
19°C
 

Anzeige

Viele Händler & Handwerker

10. Februar 2017 | Von | Kategorie: Bilder aus dem alten Cottbus |

Viele Händler & Handwerker

Richtig war natürlich Antwort B. In unserer letzten Ausgabe hatten wir die Ströbitzer Chausseestraße gesucht

Leser erinnern sich an die Chausseestraße in Ströbitz / Mehrere Namen

Die Antwort zu unserem Rätselbild war nicht leicht, aber Ortskundige wusste viele Details. Dazu gehört  Christa Rogge: „Es handelt sich hier um die Ströbitzer Chausseestraße  vor 1930, während des Krieges Adolf-Hitler-Straße, danach wieder Chausseestraße, Mitte der 1960er-Jahre Kolkwitzer Straße, in Richtung Stadtmitte blickend. Damals prägten die Häuser, die alle noch in den Grundmauern existieren – in der Neuzeit allerdings kernsaniert – sowie teilweise Vorgärten, welche durch Straßenbaumaßnahmen verschwanden, das Straßenbild. Beachtlich, wie viele Händler und Handwerker bereits damals in der sichtbaren Häuserzeile ansässig waren:  Drogerie, Kurz-, Weiß- und Wollwaren,  Fahrrad- und Radiozubehör, Zigarrenhandel, Bäckerei, Friseur, Schuhmacher und Schuhhandel, Buch- und Papierwarenhandlung, Kolonial- und Spirituosenwaren sowie ein Wäschegeschäft. Das kleine Haus mittig wurde 1930 durch meinen Großvater, den Bauunternehmer Wilhelm Buckowitz, aufgestockt und ist immer noch in Familienbesitz – deshalb die ungefähre, zeitliche Zuordnung.  Die beiden Häuser im Vordergrund beherbergen heute ein Küchenstudio – zu einem Haus zusammengelegt. Hinter der Kindergruppe biegt rechterhand die Mittelstraße ein. Der Garten vorn rechts gehörte dem Etablissement  `Neue Welt’, vorn links gelangte man zur Feuerwehr. Damals war das Spielen und Laufen mitten auf der Straße aufgrund des geringen Verkehrs noch möglich. Die Baumallee wurde längst durch Neuanpflanzungen ersetzt, selbst die Straßennummern änderten sich Anfang der 1930er-Jahre.“
Jürgen Klingmüller berichtet über die beiden Häuser im Vordergrund der Aufnahme: „Die beiden Häuser  rechts wurden nach der Wende aufwändig saniert und aufgestockt.  Im gesamten Erdgeschoß  befindet sich ein Fachgeschäft.“
Friedhart König verweist auf eine weitere Chausseestraße in den Grenzen des heutigen Cottbus: „Cottbus hat auch eine Chaussee-straße im Ortsteil Groß Gaglow.  Diese ist jedoch nicht gefragt. Stattdessen handelt es sich um die  heutige Kolkwitzer Straße. Sie beginnt an der Einmündung der Ewald-Müller-Straße und verläuft westwärts vorbei am Vetschauer Platz in Richtung Stadtgrenze. Auf dem Stadtplan von 1960, dem Jahr unseres Umzugs nach Cottbus, ist sie unter dem alten Namen Chausseestraße verzeichnet. Die Straßenbahn führte damals noch nicht bis zur heutigen Wendeschleife.“
Die richtige Lösung kannten auch  Renate Brinke, Jens Pumpa und weitere Leser.
Vielen Dank allen fleißigen Schreibern. Gewonnen hat Renate Brinke.     Glückwunsch!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren