Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Personen vom 30. und 31. März 2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 25. April 2019 - 00:44 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Überwiegend klar
15°C
 

Anzeige

Personen vom 30. und 31. März 2019

29. März 2019 | Von | Kategorie: Personen |

Personen vom 30. und 31. März 2019

David Kotte (r.)

Vor etwa zehn Jahren trat die UN-Behindertenkonvention, das Übereinkommen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, in Kraft. Vor diesem Hintergrund startete die Handwerkskammer Cottbus 2013 das Projekt Inklusion im Handwerk mit dem Ziel, Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf eine handwerkliche Ausbildung zu ermöglichen. Einer von ihnen ist David Kotte aus Cottbus. Vor kurzem konnte er bei der Gesellenfreisprechung seine erste Urkunde entgegennehmen. In den vergangenen dreieinhalb Jahren hat er die Ausbildung zum Fachpraktiker für Kfz-Mechatronik im Autohaus Härtel & Söhne GmbH in Cottbus absolviert.

Der ehemalige Cottbuser Polizeipräsident Jürgen Lüth wurde mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet. Der 72-jährige leitet mit großem ehrenamtlichen Elan den Landesverband des Opferhilfevereins „Weisser Ring“. Ministerpräsident Dietmar Woidke würdigte mit dem „Verdienstkreuz am Bande“ die Arbeit Lüths zur Stärkung des Opferschutzes. Von 1991 bis 2002 war er Polizeipräsident in Cottbus und engagiert sich seit 1993 im „Weissen Ring“. Lüth wirkt darüber hinaus in weiteren Organisationen ehrenamtlich mit. Unter anderem gründete er das erste Jugendrechtshaus Deutschlands in Cottbus und Brandenburgs Polizeichor.
Beim Länderpokal des Regionalverbands am vergangenen Wochenende stellte sich die Mannschaft des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) dem sportlichen Vergleich und sicherte sich den zweiten Platz. Die vom Verbandssportlehrer und ehemaligen Energiespieler Jens Melzig trainierte Truppe absolvierte drei Spiele, blieb dabei ungeschlagen und ohne Gegentor.
Am Montag, 25. März 2019, tagte der Kulturausschuss der Stadt Forst. Während des nicht öffentlichen Teils der Sitzung soll der zur Kommunalwahl antretenden Spitzenkandidaten der SPD Ortsgruppe, Hermann Kostrewa, „gelauscht“ haben, so Norman Nowka, Fraktionsvorsitzender „Unser Forst“. Hinter der Milchglastür bemerkten die Ausschussmitglieder eine Silhouette. „Ein Mitglied der Fraktion ‘Die Linke’ öffnete die Tür, worauf Herr Kostrewa zügig auf den neben ihm stehenden Sessel hüpfte und sich unschuldig gab“, berichtet Nowka.

Personen vom 30. und 31. März 2019

Christiane Hipp

Im deutschlandweiten Vergleich kann sich die BTU Cottbus-Senftenberg als internationale Hochschule behaupten. Das zeigt das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Hochschulrektoren-Konferenz und der Alexander von Humboldt-Stiftung durchgeführte Projekt zur Internationalität von Hochschulen“. Zufrieden mit dem Ergebnis, will die amtierende BTU-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Hipp auch künftig die Rekrutierung der weltweit besten Köpfe in Forschung, Lehre und Studium stärken sowie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Personen vom 30. und 31. März 2019

Helmut und Monika Adam (m.)

Auf der Jahreshauptversammlung des Deutsch-Polnischen Vereins Cottbus e.V. durften sich Helmut und Monika Adam in die Ehrenchronik der Stadt Cottbus eintragen. Beide engagieren sich seit 2003 in besonderer Weise für den deutsch-polnischen Bürgeraustausch und vor allem für die Städtepartnerschaft von Cottbus und Zielona Góra. Ordnungsdezernent Thomas Bergner überbrachte den Geehrten den Dank und die Glückwünsche der Stadt Cottbus.

Fotos: HWK Cottbus, cga-Archiv, Deutsch-Polnischer Verein

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren