Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Alles neu in Sedlitz: Straße, Ampel, Wehr - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 23. September 2019 - 09:06 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
8°C
 

Anzeige

Alles neu in Sedlitz: Straße, Ampel, Wehr

24. November 2017 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Alles neu in Sedlitz: Straße, Ampel, Wehr

Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) übergab in der letzten Woche den symbolischen Schlüssel an die Kameraden der Feuerwehr Sedlitz. Insgesamt 745.000 Euro kostete das schmucke neue Gebäude. Baubeginn war im Mai 2016. Die Garage bietet Platz für zwei Fahrzeuge sowie ein Stellplatz für ein Bootsanhänger inklusive Boot für die spätere Seerettung am Sedlitzer See. Den Sedlitzern gefällt die Mischung aus Zweckbau und passender Architektur Foto: Denis Kettlitz

Sedlitz verändert immer mehr sein Gesicht / Mehrere Projekte umgesetzt.

Sedlitz (trz). Wie hat sich Sedlitz im jetzt zu Ende gehenden Jahr verändert! Da gibt es eine neue Ortsdurchfahrt sowie eine neue Ampelkreuzung. Und ein neues Wahrzeichen. Denn seit ein paar Tagen strahlt das nagelneue Feuerwehrgerätehaus an der Mühlenstraße. Wurde auch Zeit, schließlich waren die Bedingungen im alten Feuerwehr-Domizil nicht mehr zeitgemäß. Nun gibt es an der Mühlenstraße ein neues Trio, das da aus Feuerwehr, Reitplatz und Sportplatz besteht. Übrigens: Das neue Feuerwehrhaus wirkt so, als stünde es schon immer dort. Kaum vorstellbar, dass sich dort vor wenigen Jahren nur Wiese befand.
Das nächste Sedlitzer Vorhaben steht bereits in den Startlöchern. Denn die Stadt Senftenberg bemüht sich um den Erwerb des Bahnhofsgebäudes, teilt Stadtsprecher Andreas Groebe mit. Dabei gehe es ausschließlich um den eigentlichen Baukörper ohne Bahnsteige, Tunnel und Nebenanlagen. Dort soll künftig eine angemessene Empfangsmöglichkeit für die Seenland-Gäste errichtet werden.
Im Frühjahr 2018 soll ein Neubau für den baufälligen Spielplatz an der Kirche erfolgen. Der Entwurf wurde gleich mal von den ortsansässigen Kindern ausgearbeitet. Die Spielgeräte werden über den Winter hergestellt. Sobald sich im zeitigen Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zeigen, erfolgt die Aufstellung vor Ort.
Auch am Sedlitzer See tut sich so einiges. Oder konkreter gesagt: Das Gewässer bildet derzeit den Schwerpunkt der Bergbausanierung innerhalb der Restlochkette. Aktuell sind die Bergbausanierer von der LMBV mit der Ufersicherung und Geländeprofilierung südlich von Sedlitz beschäftigt. Ziel ist die Etablierung einer sicheren Uferlinie mit einzelnen Strandbuchten. Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg stellt die touristische Basisinfrastruktur auf die Beine. Dazu gehört die Herstellung eines kleinen Hafenbeckens für den Wasserwanderrastplatz einschließlich des Fahrgastschiffsanlegers. Auch ein kleiner Strand fehlt nicht. Zudem wird an der Entwicklung des künftigen Wohnstandortes an der Sedlitzer Bucht gearbeitet. Nicht zuletzt soll bald die Haupterschließungsstraße gebaut werden. Auch im künftigen Gewerbegebiet am Sedlitzer Nordufer geht es voran. Noch im November erfolgt der Abschluss der Beräumung der Stubben sowie der Holzabfuhr. Direkt zwischen der B 156 und dem Seeufer soll das Gewerbegebiet für Firmen aus dem maritimen Bereich entstehen.
Also: Sedlitz verändert sich immer schneller zum Positiven. Von der einstigen Industriegemeinde wandelt sich der Ort zu einem Kleinod inmitten des Lausitzer Seenlandes. Wer lange nicht dort war, erkennt Sedlitz kaum noch wieder.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren