Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Traditionsverein Lauchhammer feiert Jubiläum am 28.5. - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 3. Dezember 2020 - 02:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
-4°C
 

Anzeige

Traditionsverein Lauchhammer feiert Jubiläum am 28.5.

20. Mai 2016 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Traditionsverein Lauchhammer feiert Jubiläum am 28.5.

Der Reliktepark des Vereins in Lauchhammer begeistert seit vergangenem Jahr viele Besucher Foto: Verein

Traditionsverein Lauchhammer feiert sein 15-jähriges Bestehen:
Lauchhammer (trz). Am Pfingstmontag hat sich die Geburtsstunde des Traditionsvereins Braunkohle Lauchhammer zum 15. Mal gejährt. Das Gremium erfuhr am 16. Mai 2001 seine Gründung. Seitdem sind genau anderthalb Jahrzehnte vergangen. Dieses kleine Jubiläum will der Verein am Sonnabend, 28. Mai, angemessen feiern. Geplant ist um 16 Uhr ein Resümee in der Friedensgedächtniskirche Lauchhammer-Ost, teilt Vereinsvorsitzender Dr. Konrad Wilhelm mit. Gemeinsam mit Wegbegleitern, Sponsoren, Politik sowie befreundeten Vereinen und Mitgliedern soll bei einem zünftigen Tscherperessen Rückschau gehalten werden.
Mancher wird sich dabei an die Gründungsversammlung im späten Frühjahr 2001 erinnern, als sich in der alten Schule zu Kleinleipisch 21 Enthusiasten zusammengefunden hatten. Heute zählt der Verein 65 Mitstreiter, darunter zehn Gründungsmitglieder. „Für viele, die von Anfang an dabei waren und sind, ist das Vereinsleben wesentlicher Bestandteil ihres täglichen Lebens und ihrer Alltagsbeschäftigung“, sagt Konrad Wilhelm. Immer wieder sei es gelungen, das Gremium erfolgreich über Höhen und durch Tiefen zu steuern.
Meilensteine waren beispielsweise die Weihung der Vereinsfahne im Mai 2011 und die Herausgabe mehrerer Broschüren. Darüber hinaus betreut der Verein die Biotürme als gerettete Überbleibsel der einstigen Großkokerei. Heute können die Bauwerke bestiegen und aus Glaskuppeln die Aussicht genossen werden. Inzwischen haben Gäste aus aller Welt, konkret aus 57 Ländern, diesen Höhepunkt besichtigt.
18 000 Besucher wurden insgesamt bereits begrüßt. Am 30. Mai 2015 war mit dem ersten Landestreffen der Berg- und Hüttenleute Brandenburg-Berlin der Reliktepark mit historischen Zeugnissen aus der Bergbaugeschichte eröffnet worden. Und nur ein paar Monate später wurde die museale 110-kV-Anlage in Lauchhammer-Ost vollendet. Neueste Errungenschaft bildet die Parkeisenbahn der Industriestadt. Denn seit April dieses Jahres gehören die Freunde der Parkeisenbahn als Sektion zum Traditionsverein. Konrad Wilhelm kommentiert diese Fusion so: „Die Parkeisenbahn ist untrennbar mit dem Bergbau in Lauchhammer verbunden, sodass dieser Schritt nur folgerichtig war.“




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren