Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Bissige Satire wartet schon am 7. 11. in Spremberg - Märkischer Bote Bissige Satire wartet schon am 7. 11. in Spremberg Bissige Satire wartet schon am 7. 11. in SprembergMärkischer Bote
Montag, 24. Juni 2024 - 08:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Bissige Satire wartet schon am 7. 11. in Spremberg

Spremberg, Top-Themen | Von | 6. November 2015

151107kanuten

Die Spremberger Kanuten können nicht nur Kanu, sondern auch feinsinnigen Karneval Foto: SG Einheit

Kanu-Fasching beginnt schon am 7. November:
Spremberg (trz). Was hatten die bissigen Büttenreden vom vergangenen Jahr für hohe Wogen in Spremberg und Umgebung geschlagen! Es wurde diskutiert, geschimpft und natürlich auch gelacht. Und das Beste daran ist: In diesem Jahr geht es genauso weiter. Schon am Sonnabend, 7. November, laden die Spremberger Kanuten zu ihrem ersten Karnevalsabend der neuen Session, übrigens bereits der 68. Auflage, ein. Nach Angaben von Jürgen Gässner von den Kanuten wollen „Friseur Franz“ alias Sven Kadach und Norbert Czekalla als „Napoleon“ wieder ordentlich loslegen. Die entsprechenden Ansprachen dürften bereits fertig ausgearbeitet sein. Was drin steht? Wer weiß. Thema gibt es jedenfalls genug: Hilfspaket für Griechenland, leere Stadtkassen und riesige Flüchtlingsströme, um nur ein paar zu erwähnen. „Zensiert wird bei uns gar nichts“, stellt Jürgen Gässner klar. Also Ohren auf und die  Lachmuskeln gelockert! Die öffentliche Elferratssitzung startet am 7. November um 19.30 Uhr im Georgenberg-Hotel auf dem gleichnamigen Spremberger Hügel. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher ebenso auf ein reichhaltiges Kulturprogramm freuen. Angesagt haben sich unter anderem die Tänzer- und Funkengarde von den Turnern der SC Einheit Spremberg. Zu diesem Verein, einem der größten in der Spreestadt, gehören natürlich auch die Kanuten. Ebenso wollen die Harlekin-Sänger Peer Kadach und Tobias Wende für Stimmung sorgen. Nicht zuletzt sorgt niemand Geringeres als eine der bekanntesten Lausitzer Partybands für beste Stimmung. Denn den Kanuten ist es gelungen, die Gruppe „Na Und“ zu verpflichten. Übrigens: Ein weiterer Kanu-Fasching ist für den 20. Februar 2016 geplant. Na dann, auf in den Georgenberg!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: